Print Friendly, PDF & Email

Schmallenberg. Unabhängige Prüfinstitute sehen das Genossenschaftliche Private Banking auf dem Vormarsch. Der führende Branchentester „Fuchsreport“ lobt in seinem Bericht „TOPs 2013“ die große Sorgfalt sowie Individualität und Ganzheitlichkeit der Beratung. Er honoriert die Gesamtleistung mit dem zweiten Platz unter 106 getesteten Instituten. Zugleich setzte er die DZ PRIVATBANK auf den ersten Platz der „Ewigen Bestenliste“, die seit 2001 geführt wird. Der Private Banking Spezialist der Genossenschaftlichen FinanzGruppe, die DZ PRIVATBANK, koordiniert für die deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken das Angebot unter der Leistungsmarke VR-PrivateBanking.

Thomas Ratert (l.) und Ludger Schmäing (r.) beglückwünschen Bankvorstand Michael Griese und Abteilungsdirektor Privatkundenbetreuung Gereon Liese.

Thomas Ratert (l.) und Ludger Schmäing (r.) beglückwünschen Bankvorstand Michael Griese und Abteilungsdirektor Privatkundenbetreuung Gereon Liese.

Der renommierte „Elite Report 2013“ lobt insbesondere den neuen Private Banking Marktantritt der Genossenschaftsbanken in Deutschland: „Die ersten Erfolge sind beachtlich, denn der Einsatz und die Hingabe der Teams beispielsweise von Düsseldorf und Zürich überzeugen nicht nur, sondern begeistern die Kunden, die ihr Vermögen in sichere und kompetente Hände legen wollen.“

Im Rahmen einer Feierstunde in Altenhundem gab Ludger Schmäing, Abteilungsdirektor und Regionalleiter der DZ PRIVATBANK, die Auszeichnung der Fuchsbriefe weiter an Michael Griese, Vorstand der Volksbank Bigge-Lenne und Gereon Liese, Abteilungsdirektor Privatkundenbetreuung und dankte stellvertretend für alle rund 1.100 Genossenschaftsbanken für die erfolgreiche gemeinsame Arbeit.

„Die Volksbank Bigge-Lenne setzt sich gemeinsam mit der DZ Privatbank in den Kundenbeziehungen für Werterhalt, Sicherheit, Verantwortung, Partnerschaft und Ehrlichkeit ein und punktet damit nicht nur bei den unabhängigen Testern. Die Markterfolge der letzten Jahre zeigen, dass das Genossenschaftliche Private Banking den Kundenbedarf trifft und entsprechend honoriert wird“, so Gereon Liese.

Der Erfolg des noch jungen Konzeptes weise auf einen Wertewandel in der Vermögensverwaltung hin: „Standen vor einigen Jahren noch Performance und Image im Vordergrund, entscheiden sich vermögende Anleger heute für Bankpartner mit nachhaltigen Geschäftsmodellen, die sich auf langfristigen Werterhalt und dauerhafte Kundenzufriedenheit konzentrieren, ohne die Qualität dabei zu vernachlässigen“, so Vorstand Michael Griese.

Quelle: Volkbank Schmallenberg