Print Friendly, PDF & Email

Schmallenberg. Immer samstags von 9.30 bis 12.30 Uhr trafen sich in den vergangenen zwei Monaten sechs Ärzte und Ärztinnen mit Migrationshintergrund des Fachkrankenhauses Kloster Grafschaft, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Der pensionierte Lehrer, Herr Ernst Grimberg, hatte bereits in den vergangenen 18 Monaten grundlegende Deutschkenntnisse an die Ärzte und Ärztinnen vermittelt.

Nun wurden unter der Leitung von Frau Claudia Grohmann vom IHK-Bildungsinstitut Hellweg-Sauerland insbesondere Patienten- und Angehörigengespräche, Grammatik, emphatisches und aktives Zuhören sowie das Diktieren von Arztbriefen geübt. Auch wurden die interkulturellen Kompetenzen geschult. So wurde beispielsweise besprochen, dass es in einzelnen Kulturen verschiedene Tabu-Themen im Umgang mit Krankheiten gibt und die Familie meist unterschiedlich in den Krankheitsverlauf bzw. in die Pflege eines Familienmitglieds eingebunden ist.

(von links) Dr. Peter Haidl, Anastasia Rudskikh, Heinz-Josef Harnacke, Maria Georgomanou, Chrysis Themistoklis, Ernst Grimberg, Claudia Grohmann, Davide Peris. Foto: Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ)

(von links) Dr. Peter Haidl, Anastasia Rudskikh, Heinz-Josef Harnacke, Maria Georgomanou, Chrysis Themistoklis, Ernst Grimberg, Claudia Grohmann, Davide Peris. Foto: Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ)

Um den Patienten und Angehörigen das Gefühl vermitteln zu können, richtig aufgehoben zu sein, war es den Teilnehmern selbst sowie der Klinikleitung wichtig, einen speziell auf die Anforderungen an die Ärzte und Ärztinnen ausgerichteten Sprachkurs zu organisieren.

Unterstützung bei der Organisation fand ich bei der Wirtschaftsförderung.“, so der Ärztliche Direktor des Fachkrankenhauses Kloster Graf-schaft, Dr. Peter Haidl, der die Idee zum Sprachkurs hatte. „Eine der Hauptaufgaben von SUZ ist es, die Anliegen der Unternehmen aufzunehmen und entsprechende Hilfestellungen zu bieten.“, so der Vereinsvorsitzende Heinz-Josef Harnacke. Die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ) organisierte gemeinsam mit dem IHK-Bildungsinstitut den Sprachkurs in Schmallenberg im Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft.

Das Fazit der Teilnehmer und Organisatoren fällt in jeder Hinsicht positiv aus. Die bunt gemischte Truppe aus Griechenland, dem Iran, Italien, Russland und Zypern arbeitete hochmotiviert an der Verbesserung ihrer Deutschkenntnisse. „Ich habe einen gehörigen Respekt vor dem Beruf des Arztes, der so viel Wissen und Verantwortung in sich birgt. Bei meinen Schülern kommt zusätzlich noch das Erlernen einer neuen Sprache und Kennenlernen einer neuen Kultur hinzu. Alle Teilnehmer haben ausgezeichnet mitgearbeitet. Das war Lernen auf höchstem Niveau.“ so Claudia Grohmann.

Quelle: Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ) – Wirtschaftsförderung