Print Friendly, PDF & Email

Schmallenberg. Oberschenkel und Waden der Rennradfahrer gönnen sich nun eine Auszeit, denn der StoppOmat geht ab dem 16. November 2015 in die Winterpause. Der TV Rönkhausen wird den beliebten „Drive-In“ an der Bergstrecke zwischen dem Unter- und dem Oberbecken des Pumpspeicherwerks in Finnentrop-Rönkhausen winterfest verschließen, der Wettkampf ruht dann bis zum kommenden Frühjahr.

Seit er im Frühling 2014 eröffnet wurde, erfreut sich der StoppOmat an der Glingestraße großer Beliebtheit. In seiner zweiten Saison haben rund 500 Rennradfahrer ein Ticket für das Bergrennen gegen die Zeit gelöst. Mehr als die Hälfte hat sich dabei in das Online-Ranking eingetragen. Aber auch Läufer wagen sich zunehmend in den Wettkampf gegen den Berg und sich selbst, beispielsweise die sieben Läufer des SC Hagen Wildewiese, die im Juli die 4,5 Kilometer bergauf in Angriff nahmen.

Der TV Rönkhausen hat den StoppOmaten winterfest verschlossen, der Wettkampf ruht bis zum kommenden Frühjahr. Foto: © Sauerland-Radwelt

Der TV Rönkhausen hat den StoppOmaten winterfest verschlossen, der Wettkampf ruht bis zum kommenden Frühjahr. Foto: © Sauerland-Radwelt

Natürlich hat der StoppOmat auch treue Fans: Es gibt mehrere regelmäßige Nutzer, die seit der Eröffnung bis zu 25 Mal zum Versuch angetreten sind, ihre eigene Zeit zu unterbieten. Die Bestzeit aus dem Jahr 2014 von 10:43 Minuten konnte bisher aber nicht geschlagen werden.

Der StoppOmat wird je nach Witterung voraussichtlich Ende März wieder eröffnet. Dann geht die besondere Attraktion in der Bike Arena Sauerland in eine dritte, hoffentlich an Teilnehmern üppige dritte Saison. Wer für die anspruchsvolle Bergfahrt trainieren möchte, findet im Tourenportal der Sauerland-Radwelt mittlerweile mehr als 100 Vorschläge für spannende Strecken.

Foto: © Sauerland-Radwelt

Foto: © Sauerland-Radwelt

Quelle: Sauerland-Radwelt e.V.