Print Friendly

Schmallenberg. „Sternenglanz“ – so lautet die Überschrift über dem Neujahrskonzert 2017, das am Samstag [07. Januar 2017] um 19.00 Uhr in der Stadthalle Schmallenberg zu sehen und zu hören ist. Der vielversprechende Titel stammt vom ausführenden Orchester, dem Philharmonischen Orchester Hagen, das die Schmallenberger zum zweiten Mal in das neue Jahr geleiten wird.

Hatte es im vergangenen Jahr unter dem Motto „Walzer, Tango, Cha-Cha-Cha“ für einen flotten, schwung- und temperamentvollen Jahresanfang gesorgt, so strebt es dieses Mal nach höheren Sphären – im übertragenen Sinn.

Weite des Himmels

Denn alle Musikstücke, die die Musiker und ihr Dirigent, Generalmusikdirektor Prof. Florian Ludwig, für das diesjährige Konzert ausgesucht haben, beschäftigen sich musikalisch mit der Weite des Himmels und der Unendlichkeit des Weltraums sowie dem sprichwörtlichen Funkeln und Flimmern der Sterne. Wie schon im vergangenen Jahr, so werden Kompositionen älteren und jüngeren Datums und verschiedener Stilrichtungen aufeinander folgen und zueinander in Beziehung treten, ihren Klangzauber entfalten und sich mal ernst, mal augenzwinkernd den ihnen zugrundeliegenden musikalischen Vorstellungwelten widmen. Die große stilistische und musikalische Bandbreite ist somit gewollt. Sie wird das Publikum wieder begeistern, gut unterhalten, und flott und beschwingt ins neue Jahr führen.

Das Philharmonische Orchester Hagen. Foto: © Orchester Hagen

Das Philharmonische Orchester Hagen. Foto: © Orchester Hagen

Auch das Neujahrskonzert 2017 steht wieder beispielhaft für das außergewöhnlich breite Repertoire, dassich das Philharmonische Orchester Hagen unter der Leitung von Prof. Florian Ludwig erarbeitet hat, reichend von allen Epochen klassischer Orchestermusik über Crossover-Projekte aus dem Jazz-, Rock- und Popbereich bis hin zu musikpädagogischen und musikvermittelnden Programmen. „Sternenglanz“ ist daher für diesen Klangkörper kein Neuland, sondern mehr als vertrautes Terrain.

Als ältestes kommunales Orchester Westfalens blickt das Philharmonische Orchester Hagen mittlerweile auf eine mehr als hundertjährige Geschichte zurück. Von Anfang an beeinflusst es nicht nur das kulturelle Leben am Ort desStammsitzes Hagen, sondern auch das des gesamten südwestfälischen Raumes.

Vorverkauf ab 21. November 2016

Das Schmallenberger Neujahrskonzert 2017 wird auch in diesem Jahr wieder gemeinsam von der Stadt Schmallenberg, der Stadtsparkasse Schmallenberg und der Kulturellen Vereinigung Schmallenberger Sauerland e.V. durchgeführt. Beginn ist schon traditionell um 19.00 Uhr. Auch in diesem Jahr freuen sich die Organisatoren darauf, schon ab 18.00 Uhr und natürlich auch noch nach Konzertende im kleinen Saal der Stadthalle mit Ihnen bei einem Gläschen Sekt und guten Gesprächen auf das Neue Jahr anstoßen zu dürfen.

Dirigent, Generalmusikdirektor Prof. Florian Ludwig. Foto: © Orchester Hagen / Stefan Kuehle

Dirigent, Generalmusikdirektor Prof. Florian Ludwig. Foto: © Orchester Hagen / Stefan Kuehle

Karten für dieses erste große Highlight im kulturellen Veranstaltungskalender der Stadt für das Jahr 2017 sind ab dem 21. November 2016 zum Preise von 18 Euro (Parkett I) bzw. 16 Euro (Parkett II) in der Hauptstelle der Stadtsparkasse Schmallenberg zu bekommen. Die bei Veranstaltungen der Kulturellen Vereinigung üblichen Nachlässe werden gewährt. Wie immer sind alle Schmallenberger und ihre Gäste sowie ausdrücklich alle Interessierten aus Nah und Fern ganz herzlich willkommen.

Die Besucher können sich darauf freuen, dass das Neujahrskonzert 2017 – wie stets – zu einem in Erinnerung bleibenden Konzerterlebnis und zu einem ersten gesellschaftlichen Höhepunkt im Neuen Jahr werden wird.

Quelle: Kulturelle Vereinigung Schmallenberger Sauerland e.V.