Print Friendly

Schmallenberg (ots). Am Sonntagmorgen [01. Januar 2017] geriet gegen 08.30 Uhr „An der Robbecke“ Sperrmüll in Brand. Eine Frau entdeckte den Brand und informierte sogleich die Feuerwehr. Diese konnte ihn schnell löschen.

Da der Sperrmüll dicht an der Hauswand abgestellt worden war, wurden die Fassade und einige Fenster des Gebäudes durch den Brand beschädigt. Alle 14 Bewohner, die das Haus verlassen mussten, blieben unverletzt und konnten schnell in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandursache und der die Höhe des Sachschadens werden derzeit von der Polizei ermittelt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Foto: © HSK-Aktuell