Print Friendly, PDF & Email

Schmallenberg. Hochwertiger Service in einer Reiseregion entscheidet in einem hart umkämpften Markt darüber, ob Gäste mit ihrem Urlaub zufrieden sind oder nicht. Nur zufriedene Gäste kommen gerne wieder – wer enttäuscht wird, reist kein weiteres Mal an. Auch das Sauerland arbeitet daran, die Servicequalität in der grünen Freizeitregion zu steigern.

Schulung QII Soest.jpg: Die Teilnehmer der Schulung „Service-Q Stufe 2“ in Soest.

Schulung QII Soest.jpg: Die Teilnehmer der Schulung „Service-Q Stufe 2“ in Soest.

Zum ersten Mal hat der Sauerland-Tourismus gemeinsam mit dem Tourismusverband Münsterland im Juni eine Schulung der ServiceQualität Deutschland Stufe 2 in Soest organisiert. Damit wollen die beiden Verbände die Gastgeber und Leistungsträger in den Regionen dazu animieren, den gestiegenen Kundenansprüchen noch besser gerecht zu werden und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.

An der Schulung in Soest nahmen vier touristische Einrichtungen aus dem Sauerland teil: das Hotel Menge aus Arnsberg, der Campingplatz Hof Biggen aus Attendorn, das Hotel Vier Jahreszeiten aus Iserlohn und der Sauerland-Tourismus selbst.

Seit 2009 läuft die Initiative „ServiceQualität Deutschland in NRW“, die Betrieben dabei helfen möchte, die Güte ihrer Dienstleistungen zu verbessern und ein Qualitätsdenken in ihrem Arbeitsalltag fest zu verankern. Bislang gibt es in ganz Nordrhein-Westfalen jedoch nur vier zertifizierte Betriebe, die die anspruchsvolle „Stufe 2“ des Qualitätssiegels erreicht haben – und noch keinen im Sauerland. Die nun gestartete Schulungsoffensive in der Region soll den ersten Anstoß geben und heimische Leistungsträger dazu motivieren, sich auch für die 2. Stufe zertifizieren zu lassen. Was durchaus eine Herausforderung bedeutet: Wer sich prüfen lassen will, muss sich umfangreichen Team- und Gästebefragungen unterziehen, sich Mystery Checks stellen und mindestens einen Mitarbeiter dauerhaft zum Qualitätsbeauftragten ernennen.

Dank das Förderprojekts „Aktiv-Akademie Dein Nordrhein-Westfalen“, das über den Dachverband Tourismus.NRW koordiniert wird, haben die touristischen Akteure derzeit die einmalige Chance, die Seminare zur Ausbildung als QualitätsCoach und QualitätsTrainer kostengünstig zu besuchen: Sie zahlen keine Seminargebühren, sondern allein eine Tagungspauschale. Die nächste Ausbildung zum QualitätsCoach der Stufe 1 wird auch über die Aktiv-Akademie gefördert und findet am 12. und 13. September 2013 im Landhotel Struck in Attendorn statt. Auskünfte erteilt beim Sauerland-Tourismus Gesa Stewes, Tel.: 02974-969882, gesa.stewes@sauerland.com.

Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter: http://www.sauerland-tourismus.com/Tourismus-Akademie/Seminartermine-im-Sauerland.

Quelle: Sauerland Tourismus