Print Friendly, PDF & Email

Schmallenberg. Im Schmallenberger WOLL-Verlag ist jetzt das neue Taschenbuch „Rock’n’Roll war woanders“ von Michael Martin erschienen. Auf 224 Seiten erzählt der aus Werdohl stammende Autor aus seiner Jugendzeit, eine Jugend in der Sauerländer Schlagerhölle: „Geile Rockmusik gab’s pro Woche nur zwei Stunden auf den beiden Sendern, die ich am Arsch der Welt mit Ommas ollem Radio empfangen konnte. Dabei wohnte ich in den Siebzigern nicht mal in der Ostzone, sondern in einer Arbeitersiedlung mitten in den Regenwäldern des Sauerlands.

Rock ’n‘ Roll war woanders, zu Hause gab’s nur Schlager. Von morgens bis abends, die volle Dröhnung von Adamo bis Frank Zander. Jeder sang mit, meine ganze bekloppte Mischpoke. Einige besonders hartnäckige Ohrwürmer verbinde ich heute noch mit den schrägen Geschichten und skurrilen Typen dieser Zeit. Mit dem Uschimagneten von Vetter Jürgen, mit dem Zauberschlumpf Onkel Hannes oder der heiß begehrten Tuppertante.“ In diesem Buch erzählt Martin humor- und mal mehr und mal weniger liebevoll die besten Stories inklusive persönlicher Soundtracks dazu.

Buchcover des neuen Taschenbuchs von Micheal Martin. Foto: WOLL-Verlag

Buchcover des neuen Taschenbuchs von Micheal Martin. Foto: WOLL-Verlag

Der gebürtige Werdohler Michael Martin hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht. Unter anderem gehören „Voll auf den Nürsel“, „Sauerländer Märchenstunde“ und „Voll die Bräuche“ zu seinen Werken. Michael Martin lebt heute als Autor, Filmemacher und Ideenlieferant in Südengland.

Das Taschenbuch mit der ISBN 978-3-943681-46-8 ist für 12,90 Euro erhältlich.

Quelle: WOLL-Verlag Schmallenberg