Print Friendly, PDF & Email

Schmallenberg (ots). Unter dem Vorwand eine Probefahrt mit einem Auto durchführen zu wollen, meldete sich am Montag [22. Oktober 2012] gegen 12:15 Uhr ein bislang unbekannter Täter bei einem Autohaus in Schmallenberg. Dem Verkäufer schilderte der Mann, bereits Montagmorgen mit einem anderen Verkäufer eine entsprechende Probefahrt vereinbart zu haben. Bei diesem Verkäufer habe er bereits Ausweispapiere als Sicherheit hinterlegt.

Da die Angaben des Täters sehr schlüssig wirkten und der von dem Mann benannte andere Verkäufer des Autohauses gerade nicht anwesend war, um entsprechend befragt zu werden, wurde dem Mann der Fahrzeugschlüssel für einen VW Golf übergeben, mit dem der Täter dann auch das Gelände des Autohauses für die angebliche Probefahrt um 12:30 Uhr verlies.

Als die vereinbarte Dauer der Probefahrt weit überschritten war und aufgefallen war, dass der Mann in Wirklichkeit keine Ausweisdokumente hinterlassen hatte, meldete sich das Autohaus bei der Polizei, die sofort Fahndungsmaßnahmen einleitete, die bislang jedoch nicht zum Erfolg führten.

Der VW Golf wurde zuletzt durch einen anderen Mitarbeiter im Bereich Bad Fredeburg gesehen. Es ist davon auszugehen, dass der unbekannte Mann den Mitarbeiter des Autohauses bewusst getäuscht hat, um so den Pkw VW Golf bei der angeblichen Probefahrt unterschlagen zu können.

Bei dem Pkw handelt es sich um einen VW Golf in der Farbe weiß, Erstzulassung aus dem Jahr 2011 mit auffälligen schwarzen Felgen. Das Auto ist nicht zugelassen. Zuletzt waren rote Kennzeichen mit Zulassung aus dem Hochsauerlandkreis (HSK) an dem Golf angebracht.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: zwischen 20-25 Jahre alt, ungefähr 175 bis 180 Zentimeter groß, schlanke Figur, dunkelblonde Haare mit blondierten Strähnchen, sprach hochdeutsch ohne Akzent, Mitteleuropäer.

Zeugen, die Angaben zum Verbleib des Pkw oder zur Person des Täters machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Schmallenberg unter der Telefonnummer 02974-90200 zu melden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis