Print Friendly

Schmallenberg / Winkhausen. Es könnte ein Klassiker werden: der Falke Golf Marathon über die 27 hügeligen Bahnen des Golfclubs Schmallenberg im Sauerland. Am Wochenende [26. Juli 2014] wurde er zum ersten Mal ausgetragen und sofort ein Riesenerfolg. Fast 130 Teilnehmer gingen an den Kanonenstart und kämpften bei herrlichem Sommerwetter gut acht Stunden lang um Brutto- und Nettopunkte. Trotz der nicht unerheblichen körperlichen Belastungen wurden zum Teil herausragende Ergebnisse erzielt.

So gewann Nadja Sauer vom Golfclub St.Urbanus in Köln das 1. Brutto der Damen mit insgesamt 46 Brutto-Punkten. Bei den Herren siegte Gregor Biernath, ebenfalls St.Urbanus Köln, mit 54 Brutto-Punkten, der Golf nicht nur mit viel Sachkenntnis bei Sky kommentiert, sondern bei einem Handicap von 0,1 nahezu perfekt spielt. In der Netto-Wertung A konnte die erst 14jährige Sophia Dickel vom GC Schmallenberg ihre Ortskenntnisse nutzen und sich den ersten Platz sichern.

Foto: Golfclub Schmallenberg

Foto: Golfclub Schmallenberg

Auf Platz zwei landete der Repräsentant des Hauptsponsors Simon Falke vor Stephan Fuchs vom Kölner GC. In der Klasse B hießen die Sieger Detlef Wolf vom GC Burg Overbach, Joachim Schüttler und Gundula Schröder-Niewerth, beide vom GC Schmallenberg. In der Klasse C schließlich siegten Pierre Widmann vom GC Hof Loh in der Lüneburger Heide, Elisabeth Schulte vom GC Schmallenberg und Clemens Rode vom GC Varmert.

Foto: Golfclub Schmallenberg

Foto: Golfclub Schmallenberg

Der Mode- und Strickwarenhersteller Falke mit Hauptsitz in Schmallenberg kündigte an, in Zukunft sein Engagement im Golfsport weiter zu verstärken. Das berechtigt zu der Hoffnung, dass es auch in den nächsten Jahren Neuauflagen des Schmallenberger Golf Marathons geben wird. Die 27-Loch-Anlage im Herzen des Hochsauerlandes hat sich beim ersten Test als sportlich herausfordernd aber auch landschaftlich reizvolle Kulisse bewährt. Dazu trug der hervorragende Pflegezustand der Fairways und Greens ebenso bei wie die reibungslose Organisation und die aufmerksame Betreuung durch das gastronomische Personal des Hotels Deimann.

Quelle: Golfclub Schmallenberg e.V.