Print Friendly, PDF & Email

Schmallenberg. Unterstützt durch Mitglieder des Freundeskreises Burgess Hill unternahm das „Fleckenberger Sound Projekt“ vom 23. – 27. Juli 2011 eine Chorfahrt nach Südengland. Am Sonntag gestaltete der Chor in Burgess Hill einen katholischen Gottesdienst musikalisch mit.

Nach Kaffee und Tee mit den Gemeindemitgliedern fuhr die Gruppe zu den Kreidefelsen bei Beachy Head, um die fantastische Aussicht von den Klippen zu genießen. Den Rest des Tages verbrachten die Chormitglieder im sonnigen Seebad Brighton, wo der Royal Pavilion, die Lanes oder der Brighton Pier erkundet wurden. Am nächsten Tag fuhr das „Sound Projekt“ mit dem Zug nach London. Hier wurden bei schönstem Sonnenschein, die Sehenswürdigkeiten der englischen Hauptstadt mit Hilfe der“ Hop on hop off Busse“ besichtigt.

Foto: Fleckenberger Sound Projekt

Am letzten Tag stand selbstverständlich ein Besuch in Schmallenbergs Partnerstadt Burgess Hill auf dem Programm. Im Anschluss an den Empfang im dortigen Rathaus gab der Chor auf dem „Band Stand“ einige Stücke zum Besten. Nach „Cream Tea“ in Ditchling machten sich die Chormitglieder zum St. Pauls College in Burgess Hill auf. Dort wartete das musikalische Highlight der Fahrt auf die Sängerinnen und Sänger. Zusammen mit dem „Sussex Harmonisers“ einem hochkarätigem Barbershop Chor, gestaltete das „Fleckenberger Sound Projekt“ vor ausverkauftem Haus einen Konzertabend.

Dem begeisterten Publikum wurde ein ausgesprochen breites Repertoire aller Musikgenres geboten. Neben den für England typischen Barbershop-Gesang der „Harmonisers“ und den Liedern des „Fleckenberger Sound Projekt“, gefielen auch die Musikstücke des „Projekt Chores“. Dieser wurde für die Fahrt nach England eigens gegründet und bestand aus Partnern der Chormitglieder, Personen aus dem Freundeskreis und dem „Fleckenberger Sound Projekt“. Voll neuer positiver Eindrücke und Freundschaften fuhr der Chor am nächsten Tag zurück ins Sauerland.

Quelle: Fleckenberger Sound Projekt