Print Friendly, PDF & Email

Schmallenberg/Sauerland. ‚Unverlaufbar‘ markierte Wege und einfach zu lesende Beschilderung, abwechslungsreiche Naturentdeckungen und phantasievoll inszeniertes Landschaftserlebnis – die Sauerland-Wanderwelt bietet Wandergenuss für alle Sinne, mit Komfort und hohem Anspruch. Das schätzen nicht nur die Wanderer selbst, sondern auch nach Expertenmeinung positioniert sich die Region zusehends als herausragendes Wandergebiet in Deutschland. Mit der Auszeichnung mehrerer Wanderwege auf der Themenmesse „Tour Natur“ in Düsseldorf erklimmt das Sauerland erneut eine hohe Stufe auf der Gütescala.

Erstmals hat der Sauerland-Höhenflug das Gütesiegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ vom Deutschen Wanderverband erhalten. Der Fernwanderweg überspannt auf 250 Kilometern das Sauerland von Westen nach Osten, er verläuft von Altena und Meinerzhagen bis ins hessische Korbach. Wer auf dem Sauerland-Höhenflug wandert, der genießt Ruhe und Entspannung in echter Naturidylle, dazu atemberaubende Weitsichten. Naturfreunde machen in den tiefen Wäldern, in Hochmooren und -heiden oder auf den weiten Bergwiesen des Vogelschutzgebietes Medebacher Bucht faszinierende Entdeckungen. Und wer von den Gipfeln, Kämmen und Aussichtstürmen des Ebbe- und Rothaargebirges seine Blicke schweifen lässt, für den erschließt sich das Motto des Weges sogleich: Nur Fliegen ist schöner.
Infos: www.sauerland-hoehenflug.de

Freuen sich über die Auszeichnung der Sauerländer Wanderwege (v.l.): Theo Melcher (Vorsitzender Sauerland-Höhenflug), Kerstin Berens (Geschäftsführerin Sauerland-Höhenflug), Andreas Vogt (Ranger des Landesbetriebs Wald und Holz NRW), Ludger Sangermann (Veischeder Sonnenpfad), Thomas Weber (Geschäftsführer Sauerland-Tourismus). Foto: Sauerland-Tourismus e. V.

Freuen sich über die Auszeichnung der Sauerländer Wanderwege (v.l.): Theo Melcher (Vorsitzender Sauerland-Höhenflug), Kerstin Berens (Geschäftsführerin Sauerland-Höhenflug), Andreas Vogt (Ranger des Landesbetriebs Wald und Holz NRW), Ludger Sangermann (Veischeder Sonnenpfad), Thomas Weber (Geschäftsführer Sauerland-Tourismus). Foto: Sauerland-Tourismus e. V.

Wer nur wenige Tage mal raus möchte, ist auf dem 36 Kilometer langen Veischeder Sonnenpfad genau richtig, der ebenfalls neu als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ zertifiziert ist. In der sanft schwingenden Landschaft des südlichen Sauerlandes bieten sich immer wieder pittoreske Ausblicke ins Tal des Flüsschens Veischede mit seinen schmucken Fachwerkdörfern, wie es zum Beispiel das Bundesgolddorf Oberveischede ist. Entlang des Rundwanderwegs gestalten die wanderfreundlichen Wirte und Hoteliers der Gastronomie Veischedetal jede Einkehr zu einem besonderen Erlebnis, sowohl für Feinschmecker als auch für gesellige Gruppen.
Infos: www.veischeder-sonnenpfad.de

Ansprechende und hochwertig angelegte Rundwanderwege für eine Tagestour werden entlang des Rothaarsteigs als „Rothaarsteig-Spuren“ im Sauerland und Siegerland-Wittgenstein ausgezeichnet. Der Grönebacher Dorfpfad (11 Kilometer) in Winterberg umrundet weitgehend auf wildromantischen Pfaden das Dorf und bietet immer wieder malerische Aussichten. Abenteuerliche Bergpassagen sind wiederum auf der Oberhundemer Bergtour (12 Kilometer) zu finden, der Lohn für manchen knackigen Aufstieg sind auch hier traumhafte Fernblicke. Recht anspruchsvoll ist der 17 Kilometer lange Kahle Asten Steig, der hinauf auf den bekanntesten Gipfel in Nordrhein-Westfalen führt. Ein deutschlandweit einmaliges Ausflugsziel ist der 17 Kilometer lange Wisentpfad, der überwiegend auf Waldwegen und naturbelassenen Pfaden verläuft. Denn Höhepunkt einer Tour auf dieser Route ist der Besuch der Wisent-Wildnis, wo Wanderer auf den Spuren des größten in Europa lebenden Landsäugetieres wandeln. Der Rothaarsteig und die Rothaarsteig-Spuren sind vom Deutschen Wanderinstitut als Premiumwege zertifiziert.
Infos: www.rothaarsteig.de

Die Siegel und Prädikate der führenden Wander-Organisationen bestätigen die hohe Qualität der Wanderwege im Sauerland, auf die sich Wanderer somit verlassen können. Zertifizierte Wege erfüllen die anspruchsvollen Kriterien der Experten und damit auch die Erwartungen der heutigen Wandergäste in Sachen Wegeführung, Naturerlebnis, Komfort und Service.

Die zertifizierten Wege sowie viele weitere Produkte und Angebot der wander-freundlichen Gastgeber im Sauerland stellen die Sauerländer Touristiker auf der Tour Natur vom 6. bis 8. September 2013 in Düsseldorf vor. Der Stand der Sauerland-Wanderwelt mit der Nummer 1A41 ist in Halle 1 zu finden.

Quelle: Sauerland-Tourismus e. V.