Print Friendly, PDF & Email

Schmallenberg (ots). Freitagnacht [05. September 2014] befand sich ein Mann in seiner Wohnung in Schmallenberg. Als er gegen 01:40 Uhr von draußen verdächtige Geräusche hörte, schaute er nach deren Quelle. Dabei konnte er einen Mann erkennen, der sich an einem Gebäude an der Weststraße aufhielt und gerade dabei war, ein Fenster aufzuhebeln.

Nachdem ihm dies gelungen war, kletterte der Unbekannte in das Erdgeschoss des Gebäudes, in dem Büroräume einer Firma untergebracht sind. Nur wenig später verließ der Einbrecher das Haus auf dem selben Weg, wie er es betreten hatte, nämlich durch das aufgebrochene Fenster. Er trug einen kleinen Tresor bei sich, den er in den Büroräumen gefunden hatte.

Der aufmerksame Zeuge informierte sofort die Polizei, die bereits kurze Zeit später am Tatort eintraf. Im Rahmen sofortiger Fahndungsmaßnahmen wurde der Tresor auf dem Gehweg unweit vom Tatort gefunden. Der Täter hatte ihn vermutlich auf Grund des Gewichts zurückgelassen, um schneller flüchten zu können. Er hatte bis dahin noch keine Zeit gehabt, sich an der Öffnung des Tresors zu versuchen. Daher konnte der Einbrecher keine Beute machen.

Von dem aufgehebelten Fenster aus flüchtete der Täter zu Fuß über die Weststraße in Richtung Elisabethstraße. Seine Beute ließ er in Höhe einer dortigen Bank zurück. Er konnte bei der Fahndung der Polizei nicht mehr gefunden werden. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung zu dem Täter.

Dieser wird beschrieben als etwa 40 Jahre alt, zwischen 180 und 185 Zentimeter groß, 80 bis 85 Kilogramm schwer mit kurzen, blonden Haaren. Er trug zur Tatzeit eine Jeanshose und ein grünes Oberteil. Hinweise bitte an die Polizei Schmallenberg unter 02974-90200.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis