Print Friendly, PDF & Email

Schmallenberg. Keinem der Vorjahressieger glückte die Titelverteidigung. So kam es, dass am ersten September-Wochenende gleich vier neue Clubmeister(innen) vom Clubpräsidenten Prof. Dr. Dieter Köhler und Spielführer Reinhard Neise geehrt wurden.

Bei den Herren siegte mit Runden von 81 + 82 + 85 = 248 Schlägen der 18-jährige Henrik-Paul Groth. Head-Greenkeeper Denis Tweddell benötigte insgesamt 259 Schläge und landete damit auf Platz 2 der Brutto-Wertung.

Die Gewinner/innen der Clubmeisterschaft. Foto: Golfclub Schmallenberg e.V.

Die Gewinner/innen der Clubmeisterschaft. Foto: Golfclub Schmallenberg e.V.

Siegerin der Damen wurde erstmals die siebzehnjährige Anna-Katharina Pniewski mit Runden von 83 + 85 = 168 Schlägen. Sie setzte damit die Erfolgsserie dieser Saison fort. Die Titelverteidigerin Ingrid Reisenbüchler musste sich nach einer schwachen ersten Runde (92 + 83 = 175 Schläge) mit Platz 2 zufrieden geben.

Mehr als zufrieden konnte Bernhard Leber sein. Er gewann mit sensationell gespielten Runden von 79 + 82 = 161 Schlägen die Senioren-Wertung, gefolgt von Hartmut Paulus (83 + 86 = 169 Schläge).

Ute Dickel, gerade 50 Jahre jung geworden, trat erstmals nicht bei den Damen, sondern bei den Seniorinnen an. Und das ziemlich erfolgreich! Sie gewann die Seniorinnen-Wertung mit 86 + 88 = 174 Schlägen vor Titelverteidigerin Irmhild Dümpelmann, die insgesamt 183 Schläge benötigte.

Quelle: Golfclub Schmallenberg e.V.