Print Friendly, PDF & Email

Schmallenberg. Wer als Rennradfahrer etwas auf sich hält, der muss sich den knackigen Anstiegen im Sauerland stellen. Kein Wunder also, dass das heraus-fordernde Profil der kerngesunden Freizeitregion jede Saison unzählige Rennradtouristen anlockt.

In der Bike Arena Sauerland finden sie ein flächendeckendes Netz von Routen, die speziell auf Rennradfahrer abgestimmt sind. Und wer das Sauerland auf schmalen Reifen neu- oder wiederentdecken möchte, kann sich ab sofort von ortskundigen Rennrad-Guides führen lassen. Die Sauerland-Radwelt hat jetzt gemeinsam mit dem Institut für Natursport und Ökologie der Deutschen Sporthochschule (DSHS) eine spezielle Ausbildung zum Rennrad-Guide angeboten, die deutschlandweit bislang einmalig ist.

15 Kursteilnehmer – der Großteil aus dem Sauerland, aber auch einige aus dem Ruhrgebiet, dem Rheinland und sogar aus Hessen – erlernten an zwei Tagen all das, worauf es bei der Betreuung und Anleitung von Rennradgruppen ankommt: Wie organisiere und plane ich eine Tour, die auf die verschiedenen Fitnessstufen einer gemischten Gruppe Rücksicht nimmt? Wie vermeide ich Verletzung und Schmerzen durch falsche Sitzposition auf dem Rennrad? Wie kontrolliere ich das Rad auch bei hoher Geschwindigkeit und in brenzligen Situationen? Und vor allem: Wie gebe ich mein Wissen auch sinnvoll an meine Gruppe weiter?

Die Teilnehmer des bundesweit ersten Lehrgangs zum Rennrad-Guide, der jetzt in der Bike Arena Sauerland stattgefunden hat. Mit im Bild: Thomas Weber, Geschäftsführer des Sauerland-Tourismus (Mitte). Foto: Sauerland-Radwelt

Ausbildungsleiter Dr. Achim Schmidt von der Deutschen Sporthochschule gab den Teilnehmern zahlreiche Übungsideen sowie Sicherheits- und Praxistipps, mittels derer sie abwechslungsreiche und attraktive Programme für rennradelnde Gäste planen können. Auch die praktische Umsetzung kam nicht zu kurz: Erste Programme für touristische Rennradurlaube wurden im Workshop entwickelt, die auf die Ansprüche und Fähigkeiten verschiedener Zielgruppen eingehen.

Wir wollen, dass das Sauerland die führende Rennradregion in Deutschland bleibt. Die Ausbildung qualifizierter Guides ist ein weiterer Baustein, der uns einen Vorsprung sichert“, sagt Projektleiter Daniel Wegerich von der Sauerland-Radwelt. „Um das umfangreiche und hochattraktive Tourenangebot beneidet uns so manche Nachbarregion – wir stehen gar auf einer Spitzenposition in Europa. Und mit echten Highlights wie den Rennrad-Guides festigen wir diese Stellung.

Aufgrund des Erfolges und der hohen Nachfrage ist ein Folgetermin für diese Ausbildung bereits für den Herbst geplant.

Quelle: Sauerland-Radwelt