Print Friendly, PDF & Email

Schmallenberg. Die Männer mit den markanten Hüten machen sich auf zu den flüsternden Quellen im Land – und alle Wanderer, die ihnen folgen, werden echte Naturschätze erkunden. Denn die Ranger von Wald und Holz NRW nehmen am Sonntag [31. Mai 2015] große und kleine Entdecker mit in die Wälder im Sauerland und Siegerland-Wittgenstein. Unter dem Motto „Gemeinsam wandern – Vielfalt der Natur erleben!“ lädt Wald und Holz NRW zusammen mit den drei großen Wanderwegen Rothaarsteig, Sauerland-Höhenflug und Sauerland-Waldroute am Tag der biologischen Artenvielfalt zu geführten Wanderungen vom Arnsberger Wald bis zum südlichen „Weg der Sinne“ ein.

Hintergrund ist der bundesweite Wandertag, der durch das Bundesamt für Naturschutz und das Bundesumwelt­ministerium jedes Jahr unter dem genannten Motto ausgerufen wird. Ziel dieses Projektes ist es, Menschen über das gemeinsame Wandern das Thema „biologische Vielfalt“ näher zu bringen. Denn die biologische Vielfalt ist wichtig, sie macht die Fülle des Lebens auf unserer Erde aus und umfasst alle Lebensräume, alle Landschaften und alle Tiere und Pflanzen. Überall in Deutschland finden in der Zeit vom 01. Mai bis 31. Juli 2015 Wanderveranstaltungen statt, die dazu beitragen, eine möglichst breite Öffentlichkeit mit dem Begriff der biologischen Vielfalt vertraut zu machen.

Wo die Vielfalt entspringt

Wald und Holz NRW und die drei Fernwanderwege Rothaarsteig, Sauerland-Höhenflug und Sauerland-Waldroute möchten den Menschen die Vielfalt und Schönheit der Arten, Lebensräume und Landschaften in den Regionen Sauerland und Siegerland-Wittgenstein näher bringen. In diesem Jahr stehen alle Wanderungen unter einem ganz besonderen Motto: Quellen. Denn diese haben eine entscheidende Bedeutung für die biologische Vielfalt. Wer also mit den Rangern hinaus in die Natur zieht, erfährt Spannendes über die Quellen in unserer Region, über ihre Bedeutung, Nutzung und Mystik.

Foto: © Sauerland-Tourismus

Foto: © Sauerland-Tourismus

Das Wanderprogramm

Am Sonntag [31. Mai 2015] ab 11 Uhr können alle Naturbegeisterte bei den geführten Touren auf den drei großen Wanderwegen die Naturschönheiten der Regionen hautnah erleben. Die angebotenen Wanderungen sind rund 6 Kilometer lang und werden alle von den Rangern des Landesbetriebs Wald und Holz NRW begleitet. Jeweils zwei Wanderungen finden auf dem Sauerland-Höhenflug und der Sauerland-Waldroute statt und sechs Wanderungen auf dem Rothaarsteig, sie sind allesamt als Rundtouren geplant.

Alle Touren sind für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenlos. Erwachsene zahlen 5 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung werden empfohlen.

Wanderung 1:
Quellen im Wirtschaftswald: Rund um den Lörmecketurm (6,0 km)
Wanderung mit dem Ranger zu dem Wahrzeichen der Sauerland-Waldroute – dem Lörmecketurm mit einem fantastischen Panorama. Weiter zur Hubertus- und Widey- Quelle und durch das wunderschöne Widey-Tal zurück.
Treffpunkt: Parkplatz Lörmecketurm an der B55
Länge: 6,0 km; Dauer: 3 Stunden

Wanderung 2:
Ruhrquelle mal anders: Aus klein wird groß (4,0 km)
Rothaarsteig-Wanderung mit dem Ranger rund um die bekannte Ruhrquelle. Was sind die Besonderheiten und wie groß ist eigentlich die Quelle? Diese Wanderung ist auch für Senioren oder Menschen mit Einschränkungen geeignet.
Treffpunkt: Ruhrquellenhütte am Skihang Winterberg
Länge: 4,0 km; Dauer: 2,5 Stunden

Wanderung 3:
Auf zur Negerquelle: Durch das Naturschutzgebiet Hunau (6,0 km)
Sauerland-Höhenflug-Wanderung mit dem Ranger über die Hunau mit den unter Naturschutz stehenden Urwäldern von morgen. Bis vor 100 Jahren war das Auerwild hier noch heimisch. Weiter entlang dem Hundegrab zur Negerquelle.
Treffpunkt: Parkplatz Großes Bildchen am oberen Ende des Sorpetals (Rehsiepen)
Länge: 6,0 km; Dauer: 3 Stunden

Wanderung 4:
Lennequelle: Rund um den Kahlen Asten (6,0 km)
Wanderung mit dem Ranger auf dem Rothaarsteig und dem Sauerland-Höhenflug rund um den Kahlen Asten. Entlang der Hochheide und der Lennequelle geht es über den Felsenpfad und die Schwedenschanze.
Treffpunkt: Parkplatz Nordhang unterhalb des Kahlen Astens nahe Altastenberg
Länge: 6,0 km; Dauer: 2,5 Stunden

Wanderung 5:
Quellgebiet Ebbemoore: Durch faszinierende und wilde Moore (6,0 km)
Sauerland-Höhenflug-Wanderung mit dem Ranger durch die seltenen und unter Naturschutz stehenden Ebbemoore an den Hängen des Ebbegebirges. Weiter über die Nordhelle mit einem herrlichen Blick vom Robert-Kolb-Turm.
Treffpunkt: Parkplatz P5 auf der Nordhelle zwischen Valbert und Reblin direkt an der L707
Länge: 6 km; Dauer: 3 Stunden

Wanderung 6:
Wisentpfad und Sombornquelle: Alte Buchenwälder und Bachtäler (7,0 km)
Wanderung mit dem Ranger über den Rothaarsteig und den Wisentpfad zur Sombornquelle. Alte Buchenwälder in einem wild- und wasserreichen Gebiet mit tief eingeschnittenen Bachtälern des Wittgensteiner Landes prägen den Weg der Gruppe.
Treffpunkt: Wanderparkplatz Jagdhaus. Von Wingeshausen kommend am Ortseingang rechts.
Länge: 7,0 km; Dauer: 3 Stunden

Wanderung 7:
Die Quellen ohne Namen: Zauberhafter Arnsberger Wald (6,6 km)
Wanderung mit dem Ranger auf der Sauerland-Waldroute entlang den Flüssen Heve und Große Schmalenau und durch naturnahe Buchenwälder. Unterwegs entdecken die Wanderer die Quellen ohne Namen.
Treffpunkt: Parkplatz „An der Heve“ in Neuhaus
Länge: 6,6 km; Dauer: 2 Stunden

Wanderung 8:
Ilsequelle: Heilend, idyllisch, kraftvoll und wild (6,0 km)
Rothaarsteig-Wanderung mit dem Ranger durch Wirtschafts-, Märchen- und Wildniswälder zur Ilsequelle. Sie ist eine der bekanntesten Heilquellen des Mittelalters. Die Gruppe wird einen Selbstversuch wagen…
Treffpunkt: Wanderparkplatz Schulweg; an der K17 zwischen Lahnhof und Heiligenborn
Länge: 6,0 km; Dauer: 3 Stunden

Wanderung 9:
Ederquelle, Kyrillpfad und verschlungene Wege (5,0 km)
Rothaarsteig-Wanderung mit dem Ranger über schmale Pfade zur Ederquelle. Unterwegs entdecken die Wanderer die Kleinode der Natur auf und abseits des Kyrillpfads in der Nähe des Forsthauses Hohenroth.
Treffpunkt: Parkplatz Ederquelle an der Eisenstraße nahe Forsthaus Hohenroth
Länge: 5,0 km; Dauer: 2,5 Stunden

Wanderung 10:
Krenkelsbachquelle und Naturschutzgebiet Krenkelsbachtal (7,0 km)
Rothaarsteig-Wanderung mit dem Ranger durch das Naturschutzgebiet Krenkelsbachtal und zum Heinsberger-Tunnel mit dem einzigartigen Aquädukt. Unterwegs kommt die Gruppe an der Hangquelle des Krenkelsbaches vorbei, die damals die Lebensader der Ortschaft Heinsberg war.
Treffpunkt: Parkplatz Heinsberger Weiher
Länge: 7,0 km; Dauer: 3,5 Stunden

Alle Wanderungen sind unter www.rothaarsteig.de, www.sauerland-hoehenflug.de und www.sauerland-waldroute.de beschrieben.

Aber nicht nur am 31. Mai 3015 finden geführte Wanderungen der Ranger statt. In diesem Jahr bieten die Ranger rund 100 öffentliche Führungen an, bei denen Wanderer nach Lust und Laune und ohne Anmeldung teilnehmen können. Nähere Informationen unter den Homepages der drei Fernwege Rothaarsteig, Sauerland-Höhenflug und Sauerland-Waldroute.

Quelle: Sauerland-Tourismus e.V.