Print Friendly, PDF & Email

Schmallenberg. Nach fünf Tageswanderungen fand die 35. Schmallenberger Sauerland Wanderwoche ihren Abschluss in Holthausen. Hier wurden über 150 Wanderer von dem Mundwerker Michael Klute musikalisch unterhalten und vom Verkehrsverein und der Dorfgemeinschaft Holthausen auf das Beste bewirtet.

Im Rahmen der Abschluss-Wanderung, die über 15 km von Oberhenneborn nach Holthausen führte, konnte sich Hubertus Schmidt bei allen, die zum Gelingen der Wanderwoche beigetragen hatten, bedanken. Ein besonderer Dank ging an die SGV-Wanderführer, die für die Tourenplanung und die Wanderführung zuständig waren, sowie an die Verantwortlichen an den jeweiligen Zielorten, die die Wanderer bestens versorgten.

Foto: © Alfred Richter, Schmallenberg

Foto: © Alfred Richter, Schmallenberg

Insgesamt haben 566 Wanderer an den fünf Tagen die Etappen durch das Schmallenberger Sauerland und die Ferienregion Eslohe mit erwandert. 26 Wanderer konnten am Abschlusstag in Holthausen mit der goldenen Wandernadel ausgezeichnet werden, denn sie hatten an allen fünf Wanderungen teilgenommen.

Ebenfalls wurden vom Team um Annette Wulf auch die jüngsten und ältesten Wanderer mit einer kleinen Geste bedacht. Die ältesten Teilnehmerinnen waren Christa Gorges und Evi Schulte sowie Erwin Hedtke der älteste Teilnehmer. Die jüngsten Teilnehmer/Teilnehmerinnen waren: Franz-Leon Dümpelmann, 8 Jahre (4 Wanderungen), Klara Schauerte, 6 Jahre (2 Wanderungen) sowie Kristin Silberg, 10 Jahre, die wie Anton Bischoff, 11 Jahre alle fünf Wanderungen absolviert hat.

Foto: © Alfred Richter, Schmallenberg

Foto: © Alfred Richter, Schmallenberg

Der stellv. Bürgermeister der Stadt Schmallenberg Alfons Brüggemann hatte es sich nicht nehmen lassen, gemeinsam mit der Wandergruppe die letzte Etappe zu laufen und abschließend Grußworte der Stadt Schmallenberg und der Verwaltung an die Wandergruppe zu richten.

Zum Abschluss wurde bereits der Termin für die 36. Wanderwoche vom 26. bis 30. Juli 2016 bekannt gegeben werden. Es wird wieder eine Etappe auf dem Höhenflug geben – Start wird vermutlich am „Großen Bildchen“ sein, das Ziel ist noch nicht klar. Die anderen Touren werden wieder in bewährter Form mit den SGV-Abteilungen in den nächsten Wochen und Monaten ausgesucht und durchgeplant.

Quelle: Kur und Freizeit GmbH Schmallenberger Sauerland