Print Friendly, PDF & Email

Rüthen/Nürburgring. Andre Wicker, Maximilian Hackländer und Oliver Frisse konnten über einige Führungskilometer bei den diesjährigen ADAC GT Masters am Nürburgring zurückblicken.

Die drei MSC Fahrer waren als Safty Car Fahrer und Beifahrer von der Rennleitung am Nürburgring eingeteilt und mussten ihre motorsportlichen Erfahrungen voll einbringen. Mit einem 550 PS starkem Audi R 8 mussten sie bei den Rennen auf dem Nürburgring für Sicherheit sorgen.

Ein Ausflug der besonderen Art. MSC Bergstadt Rüthen on Tour. Foto: MSC Bergstadt Rüthen e.V. im ADAC

Ein Ausflug der besonderen Art. MSC Bergstadt Rüthen on Tour. Foto: MSC Bergstadt Rüthen e.V. im ADAC

Neben den Formel 3, Mini Trophy und der DTC Rennen war auch die PS Boliden der ADAC GT Masters ein richtiges Schmankerl. Dieses motorsportliche Highlight nutzen 50 MSC`ler und schauten bei den Rennen zu.

Startvoraufstellung mit Andre Wicker MSC Rüthen (blauer Rennanzug) und dem MSC Nachwuchs vor seinem Safty Car. Foto: MSC Bergstadt Rüthen e.V. im ADAC

Startvoraufstellung mit Andre Wicker MSC Rüthen (blauer Rennanzug) und dem MSC Nachwuchs vor seinem Safty Car. Foto: MSC Bergstadt Rüthen e.V. im ADAC

Eingeladen waren die Motorsportler aus Rüthen vom ADAC Westfalen und bekamen ein Umfangreiches Programm bei strahlenden Sonnenschein geboten. Pit-Walk kurz vorm Start, die VIP Tribüne und VIP Catering und natürlich die Rennen waren Garanten für einen Ausflug der besonderen Art. Weitere Infos unter: www.msc-bergstadt-ruethen.de.

Quelle: MSC Bergstadt Rüthen e.V. im ADAC