Print Friendly

Rüthen. Professionelle Jugendarbeit ist nach wie vor, ein Aushängeschild des MSC Bergstadt Rüthen. Kontinuität und Motorsport auf allerhöchstem Niveau prägten auch im vergangenen Jahr den MSC Bergstadt Rüthen im ADAC e.V. mit seiner Verkehrsübungsanlage „Kaiserkuhle“.

Nach den Berichten der einzelnen Vorstandsmitglieder für Finanzen, dem Sportleiter, dem Jugendgruppenleiter und den Kassenprüfern wurde der Vorstand von der Mitgliederversammlung entlastet. Bei den turnusmäßigen Wahlen des Vorstandes wurden Peter Tembusch in seinem Amt als 2. Vorsitzender, Jürgen Steinweg als Schatzmeister, Oliver Frisse als stellvertretender Sportleiter und Victoria Hackländer als Pressereferentin für weitere vier Jahre bestätigt. Desweitern wurde als neuer Kassenprüfer Martin Vogt gewählt.

Neben den Motorsportlichen Erfolgen wurden auch verdiente Mitglieder geehrt. So erhielt Maximilian Hackländer die Ewald-Kroth Medaille in Silber für besondere Verdienste um den Motorsport verliehen. Als Delegierte für die Jahreshauptversammlung des ADAC Westfalen wurden Heinz Enthoff, Peter Tembusch und Andre Wicker gewählt und werden den MSC Bergstadt Rüthen im Dortmunder Goldsaal bei der Mitgliederversammlung vertreten.

Weitere Infos und Ansprechpartner unter www.msc-bergstadt-ruethen.de.

Quelle: MSC Bergstadt Rüthen