Print Friendly, PDF & Email

Plettenberg (ots). Am gestrigen Dienstag [22. November 2016] kam es gegen 14.50 Uhr zu
einem Handytrickdiebstahl in einem Reisebüro an der „Grünestraße“. Hier betrat ein junger Mann das Reisebüro, fragte nach Prospekten. Da er kein Deutsch sprach, ging er zur Angestellten an deren Schreibtisch und fuchtelte dort mit einem Zettel vor ihren Augen herum.

Da die Geschädigte den Mann nicht verstand, ging dieser plötzlich aus dem Reisebüro und verschwand unerkannt. Nach dem Verlassen des Mannes stellte sie den Verlust ihres Handys fest.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 175cm groß, schlanke Figur, schwarze dunkle Haare, Dreitagebart, bekleidet mit einer schwarzen Trainingshose (weißer Streifen an der Hosenaußenseite), schwarze Turnschuhe und einer braunen Lederjacke.

Ebenfalls am Dienstag [22. November 2016] betrat gegen 15.00 Uhr ein Mann die Geschäftsstelle des Süderländer Tageblatts „an der Lohmühle“. Dieser ging zielstrebig auf einen Stapel Zeitungen zu, nahm eine und sprach den dort arbeitenden Mitarbeiter an. Er verwickelte diesen in ein Gespräch, zeigte auf diverse Artikel in der Zeitung und verließ plötzlich die Geschäftsstelle. In diesem Augenblick fiel dem Mitarbeiter auf, dass sein Handy fehlte.

Er verfolgte den Tatverdächtigen noch, konnte diesen aber nicht mehr antreffen. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, 20-25 Jahre alt, 1,70 – 1,75 m groß, schwarze Haare, kurzer 3-Tage-Bart, dunkle Lederjacke, Fluchtrichtung des Kreisverkehrs „Kaiserstraße / Grafweg“

Bei fast der gleiche Täterbeschreibung liegt der Tatverdacht nahe, dass es sich bei dem Täter der beiden Trickdiebstähle um ein und denselben Mann handelt. Sachdienliche Hinweise zu dem Trickdieb, der in zwei Fällen erfolgreich die Handys stahl, nimmt die Polizei in Plettenberg (Tel.: 02391-91990 oder 02391-91996411) entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)