Print Friendly, PDF & Email

Olsberg (ots). Am 01. April 2014 berichteten wir über eine Verkehrsunfallflucht in Olsberg, bei der ein Rollstuhlfahrer angefahren und verletzt wurde. Die Polizei suchte nach Zeugen für diese Unfallflucht. Durch die Veröffentlichung in den Medien meldeten sich daraufhin bei der Polizei drei Zeugen und auch der vermeintlich flüchtige Autofahrer.

Nach Schilderung der Zeugen und des Autofahrers bleibt es jetzt allerdings fraglich, ob der Vorwurf der Verkehrsunfallflucht noch weiter aufrechterhalten bleiben kann, denn der Fahrer des Unfallwagens ist nach den nun vorliegenden Aussagen nicht einfach eingestiegen und weggefahren. Auch sei zunächst am Unfallort von Verletzungen keine Rede gewesen. Das Verkehrskommissariat Brilon wird nun weiter ermitteln.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis