Print Friendly, PDF & Email

Olsberg. Sicher zur Schule – und wieder zurück: Zu einem attraktiven Standort für Lernen und Leben gehören auch sichere Schulwege. Die Stadt Olsberg setzt sich aktiv dafür ein, Schulwege ständig zu verbessern.

Vor der Städtischen Realschule gilt deshalb künftig „Tempo 30“: In Abstimmung mit der Polizei hat die Gemeinsame Straßenverkehrsbehörde Olsberg/Bestwig für den ent-sprechenden Bereich der Bahnhofstraße eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer angeordnet.

Hintergrund: Zahlreiche Jugendliche nutzen den Fußweg entlang der Bahnhofstraße, um von Haupt- und Realschule zu Bahnhof sowie ZOB zu gelangen. „Zudem haben wir beobachtet, dass die Bahnhofstraße in diesem Bereich auch immer wieder überquert wird“, so Udo Dünnebacke von der Gemeinsamen Straßenverkehrsbehörde. Durch die Neuordnung der innerstädtischen Verkehrsströme nach Eröffnung der Umgehungsstraße hat die Bahnhofstraße ihre Funktion als Durchgangsstraße verloren. Das führt auch dazu, dass die Verkehrsbelastung gesunken ist. „Da im Schulgebäude nicht nur vormittags Unterricht stattfindet, sondern es auch abends durch außerschulische Fortbildung stark genutzt wird, gilt die Geschwindigkeitsbegrenzung ganztags“, erläutert Udo Dünnebacke.

Umgesetzt wird die Neuregelung in Kürze – dann weisen auch entsprechende Verkehrs-schilder auf die neue Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern hin.

Quelle: Stadt Olsberg