Print Friendly, PDF & Email

Olsberg (ots). Am Donnerstag [04. Oktober 2012] kam es um 09:20 Uhr auf der Bundesstraße 7 zwischen Altenbüren und Antfeld zu einem Verkehrsunfall. Eine 33-jährige Fahrerin eines Lkw aus Erbach (im Odenwald) war in Richtung Antfeld unterwegs.

Als sie bremste, um vor einer roten Ampel anzuhalten, geriet der Lkw, bestehend aus der Zugmaschine und einem Auflieger, ins Rutschen. Der Lkw geriet auf die Gegen-fahrbahn und darüber hinaus, so dass die Zugmaschine gegen einen Baum prallte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Zugmaschine zurückgeschleudert und stand nun in einem 90 Grad Winkel zu dem Anhänger. Der Anhänger wiederum prallte jetzt gegen eine Linde am Straßenrand, die dabei in einem Meter Höhe abbrach.

Durch die Schäden an der Zugmaschine konnte die Fahrerin nur unter Einsatz eines Brecheisens durch einen Ersthelfer aus der Fahrerkabine befreit werden. Die Frau aus Erbach erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der Lkw wurde komplett beschädigt, so dass der Sachschaden zunächst auf etwa 185.000,- Euro taxiert wird. Für die Bergung der Zugmaschine und des Aufliegers musste die B 7 für mehrere Stunden bis etwa 12:30 Uhr voll gesperrt werden. Eine Umleitung war eingerichtet.

Die Feuerwehr war mit den Löschgruppen aus Olsberg, Antfeld und Gevelinghausen im Einsatz.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis