Print Friendly, PDF & Email

Olsberg. Unterstützung für wichtige Projekte in der Stadt Olsberg: Für die Sparkasse Hochsauerland überreichte jetzt ihr Verwaltungsratschef, Landrat Dr. Karl Schneider, symbolische Spenden-Schecks an die Verantwortlichen der Stiftung „Wir in Olsberg“ sowie des AquaOlsberg.

Die Sparkasse steht zu ihrem Engagement in der Region“, so Karl Schneider – dazu gehört auch die Förderung von Projekten in ihren Mitgliederkommunen. 5.000 Euro überreichten Landrat Schneider und Ulrich Dolle, Vorstandsmitglied der Sparkasse Hochsauerland, an Elisabeth Nieder und Johannes Butterweck, Geschäftsführerin und Betriebsleiter des AquaOlsberg. Diese Mittel sollen nun in eine Weiterentwicklung der Außenanlagen der Sauerlandtherme fließen. Schließlich befinde man sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum RuhrtalRadweg, so Elisabeth Nieder: „Hier ist ein riesiges Potenzial. Mit weiter verbesserten Außenanlagen können wir noch mehr Nutzer des RuhrtalRadwegs ansprechen – und damit von den attraktiven Angeboten unserer Sauerlandtherme überzeugen.“ „Das AquaOlsberg steht für Wellness sowie Erholung für Körper und Geist“, ergänzt Betriebsleiter Johannes Butterweck: „Und eine ansprechende Außengastronomie gehört zu einem solchen Angebot dazu.

Spende der Sparkasse Hochsauerland trägt dazu bei, wichtige Projekte in Olsberg weiterzuent-wickeln: (v.li.) Rainer Sprink und Elmar Reuter von der Stiftung „Wir in Olsberg“, Bürgermeister Wolfgang Fischer, Landrat Dr. Karl Schneider und Sparkassen-Vorstand Ulrich Dolle, Elisabeth Nieder und Johannes Butterweck vom AquaOlsberg. Foto: Stadt Olsberg

Mit 1.500 Euro fördert die Sparkasse Hochsauerland die Arbeit der Bürgerstiftung „Wir in Olsberg“. „Wir sind immer froh“, wenn wir Spenden bekommen“, freut sich Elmar Reuter, Vorsitzender des Stiftungsvorstands. Die Bürgerstiftung möchte die Summe in ihr Programm „Du bist dabei“ einfließen lassen. Damit ermöglicht sie die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen, sie sich in einer sozial benachteiligten Lage befinden, an musischer Erziehung, sportlichen Aktivitäten, sprachlicher Integration sowie Freizeit-aktivitäten. Teilhabe, das „Mitmachen“ und Dabeisein sei gerade für diese jungen Menschen von besonderer Bedeutung – Elmar Reuter: „Von Anfang an sollen Kinder wissen, dass sie wichtig sind, dass sie angenommen werden und in unserer Stadt Olsberg dazugehören.“ Das Projekt „Du bist dabei“ habe bereits viele Dinge ermöglicht – zum Beispiel die Teilnahme an Ferienfreizeiten oder Unterstützung beim Kauf von Schulmaterialien. Elmar Reuter: „Oft benötigt man für konkrete Hilfe nur vergleichs- weise kleine Summen – aber man erzielt eine gewaltige Wirkung.

Das Geld soll in den Kommunen ankommen“, so Landrat Karl Schneider. Deshalb seien die Spenden in enger Abstimmung mit der Stadt Olsberg erfolgt. Schließlich gelte gerade in einer Sparkasse das „Vor-Ort-Prinzip“, unterstreicht auch Ulrich Dolle: „Und dazu gehört auch, dass wir uns für die Region engagieren.

Quelle: Stadt Olsberg