Print Friendly, PDF & Email

Olsberg (ots). Wegen fahrlässiger Köperverletzung ermittelt die Kriminalpolizei nach einem Vorfall auf einer Rodelbahn in Bruchhausen am Sternrodt.

Zwei Männer, 31 und 44 Jahre alt, waren gemeinsam mit einem Bob unterwegs auf der Bergrodelbahn. Im Start-/Zielbereich waren die beiden Männer noch so schnell unterwegs, dass sie auf einen vor ihnen stehenden Rodelbob prallten. In diesen wollte gerade eine 30-jährige Frau mit ihrem 2-jährigen Sohn einsteigen. Durch den Aufprall wurden die beiden nach vorne aus dem Bob geschleudert und leicht verletzt. Der Einsatz eines Rettungswagens war jedoch nicht erforderlich.

Am Eingang, an der Strecke und in den ausgehängten Nutzungsbedingungen wird eindringlich darauf hingewiesen, welche Geschwindigkeiten in welchen Bereichen einzuhalten und dass Sicherheitsabstände zwingend zu beachten sind.

Hinweise auf einen technischen Defekt der durch den TÜV abgenommenen Anlage ergaben sich bislang nicht. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis