Print Friendly, PDF & Email

Olsberg (ots). Am Sonntagmorgen [08. November 2015] wurde gegen 05:15 Uhr der Besitzer eines Juweliergeschäfts an der Bahnhofstraße in Olsberg von lauten Schlaggeräuschen geweckt. Als er aufstanden und in sein Juweliergeschäft gegangen war, konnte er noch sehen, wie ein Unbekannter gerade Schmuck aus den Auslagen eines Schaufensters nahm und dann zu Fuß mit einem weiteren Täter flüchtete.

Zuvor hatten die beiden die Schaufensterscheiben des Geschäfts beschädigt und durch die Löcher ins Innere gegriffen. Dabei erbeuteten sie diverse Schmuckstücke. Eine weitere Zeugin beobachtete die zwei Männer, wie sie von dem Juweliergeschäft wegrannten und in einem Durchgang neben einer angrenzenden Apotheke verschwanden. Dort konnte die Polizei später auch noch von den Tätern verlorene Schmuckstücke finden. Die Zeugin beschrieb die Unbekannten als etwa 170 Zentimeter groß. Beide waren dunkel bekleidet und trugen schwarze Kapuzenpullover.

Wenige Minuten vor der Tat wurden an einer gegenüber des Tatorts gelegenen Bank zwei Jugendliche beobachtet. Außerdem wurde der Polizei von einem verdächtigen Fahrzeug berichtet. Ob die beiden Jugendlichen oder der beobachtete Pkw mit der Tat zusammenhängen, wird aktuell von der Kriminalpolizei geprüft. Weitere Zeugenhinweise werden an die Polizei Brilon unter 02961/90200 erbeten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)