Print Friendly, PDF & Email

Olsberg. Die eigens für den Rothaarsteig gezüchtete Rose steht kurz vor ihrer ersten Blüte in heimischen Gefilden. Eine dufte Premiere und ein wunderbarer Zeitpunkt für ihre offizielle Taufe auf den Namen „Weg der Sinne“.

Diese findet am Sonntag [07. Juli 2013] um 11 Uhr im Rosenbogen Heidrich in Olsberg-Bruchhausen statt. Vorgenommen wird sie durch den Taufpate Stefan Knippertz, Ranger des Landesbetriebes Wald und Holz NRW am Rothaarsteig. Rosenliebhaber und Wanderfreunde sind herzlich dazu eingeladen.

Spezialzüchtung für Bergwelten am Rothaarsteig

Leuchtend purpurrot und mit strahlend gelber Mitte soll die frostfeste und mit kargen Böden zufriedene Strauchrose aber nicht nur entlang des Rothaarsteigs, sondern bundesweit blühen. Online über www.rothaarsteig.de und vor Ort in zwei Gärtnereien am Rothaarsteig erhältlich, versteht sie sich als ein besonderes Souvenir, das die Philosophie des „Wegs der Sinne“ auf innovative Weise in die heimischen Gärten trägt.

Die Macher des Rothaarsteigs lassen ab 2013 Blumen sprechen! Die erste Rose „Weg der Sinne“ wurde nun im Rosengarten Heidrich in Olsberg-Bruchhausen gepflanzt. Foto: Manfred Eigner

Die Macher des Rothaarsteigs lassen ab 2013 Blumen sprechen! Die erste Rose „Weg der Sinne“ wurde nun im Rosengarten Heidrich in Olsberg-Bruchhausen gepflanzt. Foto: Manfred Eigner

Für die Macher des Rothaarsteigs, die das Projekt auf Initiative der in Bruchhausen ansässigen Rosenexpertin Mechthild Heidrich sowie der Olsberg Touristik und Stadtmarketing GmbH gemeinsam mit Europas größtem Rosenschule, der Traditionsgärtnerei W. Kordes’ Söhne bei Elmshorn, umsetzten, ein gelungenes Beispiel für ein Lifestyle orientiertes Marketing. Dazu Ulrike Becker vom Rothaarsteigverein: „Der Rothaarsteig macht die Sehnsucht der Menschen nach LandLust auf vielfältige Weise authentisch erlebbar. Unterwegs, bei der Einkehr, mit allen Sinnen. Ein Anspruch, mit dem wir auf dem deutschsprachigen Wanderreisemarkt Maßstäbe setzen – ab sofort auch durch die Blume.“

Quelle: Pressestelle Rothaarsteig