Print Friendly, PDF & Email

Olsberg (ots). Am Dienstag (12. Februar 2013) besuchte ein 19jähriger Mann aus Bestwig eine Karnevalsfeier in der Elper Schützenhalle. Nach einem Streit verließ der junge Mann die Halle und war offensichtlich so schlecht gestimmt, dass er gegen 18:15 Uhr auf der Elpetalstraße auf ein Auto zulief, das gerade in Richtung Gevelinghausen unterwegs war. Der 45jährige Fahrer aus Olsberg bremste seinen Wagen sofort ab, was der Bestwiger dazu nutzte, um gegen die hintere Tür auf der Beifahrerseite zu treten. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von einigen hundert Euro.

Durch hinzukommende Verwandte, Zeugen und die Freundin des aggressiven und alkoholisierten Mannes wurde versucht, die gesamte Situation zu beruhigen, was allerdings nicht gelang.

Als die informierte Polizei eintraf, wurden die Beamten sofort massiv von dem jungen Mann beleidigt und beschimpft und der 19-Jährige versuchte einen der Beamten anzugreifen. Daraufhin wurde der Alkoholisierte gefesselt und in Gewahrsam genommen, um so weitere Straftaten zu verhindern. Auf dem Weg von Elpe zur Polizeiwache Brilon beleidigte, bedrohte und beschimpfte der Mann die Beamten ununterbrochen und versuchte diese trotz Fesselung anzugreifen. Ein Alko-Test ergab einen Wert von über 1,50 Promille. Ein Strafverfahren gegen den Mann aus Bestwig wurde eingeleitet. Nachdem er seinen Rausch in der Zelle ausgeschlafen und sich beruhigt hatte, wurde er nach Hause entlassen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis