Print Friendly, PDF & Email

Olsberg. Ein positives Fazit der diesjährigen Olsberger Ferienfreizeiten zogen jetzt die beiden Organisatorinnen Brigitte Klaucke vom Städtischen Familienzentrum Olsberg sowie Anja Gernholt, Geschäftsführerin der Jugendhilfe. Erstmals fanden die Ferienfreizeiten in der Schule an der Ruhraue statt – „das Gebäude und vor allem die großzügigen Außenanlagen haben uns jede Menge Möglichkeiten für Spiel, Kreativität und Unterhaltung geboten“, so die einhellige Meinung.

Und die Kreativität wurde dabei besonders großgeschrieben – schließlich lautete das Thema in diesem Jahr „Zu Besuch bei Maler Klecksel“. Dabei entstanden viele kleine und große Kunstwerke, die nun noch bis einschließlich Donnerstag [20. August 2015] für alle Interessierten in der Geschäftsstelle Olsberg der Sparkasse Hochsauerland zu besichtigen sind. Im Anschluss sind die Eltern aufgerufen, die Bilder ihrer Sprösslinge in der Sparkasse abzuholen.

„Zu Besuch bei Maler Klecksel“ - Die Bilder, die im Rahmen des diesjährigen Olsberger Ferienfreizeiten entstanden sind, können noch bis zum 20. August 2015 in der Sparkasse besichtigt werden. Foto: © Stadt Olsberg

„Zu Besuch bei Maler Klecksel“ – Die Bilder, die im Rahmen des diesjährigen Olsberger Ferienfreizeiten entstanden sind, können noch bis zum 20. August 2015 in der Sparkasse besichtigt werden. Foto: © Stadt Olsberg

Die Organisatorinnen der Ferienfreizeiten konnten zudem wieder auf eine breite Unterstützung von Unternehmen und Privatpersonen in der Stadt Olsberg setzen. Spenden und Unterstützung gab es unter anderem von den Firmen Oventrop, Kneer, Fensterbau Kather, Textilpflege Göddecke, Optik Becker, HSK-Duschkabinenbau, den Unternehmen Gockel und Olsberg, von der Sparkasse Brilon sowie der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten, der Bürgerstiftung „Wir in Olsberg“, von Dr. Simone Pekar, der Stadt Olsberg, der Großtankstelle Ruhrtal, der Apotheke Förster, von Patricia Steinrücken sowie der Kropff-Federath´schen Stiftung.

Quelle: Stadt Olsberg