Print Friendly, PDF & Email

Olsberg (ots). Am Samstagabend [26. Oktober 2013] fiel gegen 20:40 Uhr einer Streifenwagenbesatzung ein Fahrzeug auf, dass mit eingeschalteter Warn- blinkanlage im Bereich einer Bushaltestelle in Steinhelle stand. Die Beamten hielten an und fragten, ob sie helfen könnten.

Der 35-jährige Fahrer des Wagens gab an, er hätte einen Platten, der Abschleppdienst sei aber schon informiert und müsste jeden Moment kommen. Die Beamten sahen sich das Auto genauer an und bemerkten frische Unfallschäden an der rechten Seite. Damit konfrontiert räumte der Fahrer ein, dass er vor etwa einer Stunde auf der Bundesstraße 480 einen Unfall gehabt hätte. Er sei in Höhe des Abzweigs Wulmeringhausen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hätte ein Verkehrszeichen gestreift und sei dann in den Straßengraben geraten.

Aus dem konnte er noch selbst wieder herausfahren, musste dann aber kurze Zeit später wegen des beschädigten Reifens anhalten. Die Beamten überprüften die Unfallstelle und fanden das beschädigte Verkehrsschild. Da der Fahrer selbst eine Stunde nach dem Unfall nichts unternommen hatte, diesen zu melden, wird nun wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis