Print Friendly, PDF & Email

Olsberg / Bigge. Vorfahrt für die Verkehrssicherheit: Im Abschnitt der Schulstraße zwischen Heinrich-Sommer-Straße und Ehrenmalstraße gilt ab sofort ein Halteverbot. Hintergrund: Parkende Fahrzeuge, die bislang ungeordnet am Fahrbahnrand abgestellt worden waren, haben anderen Verkehrsteilnehmern und sogar Einsatzkräften ein „Durchkommen“ erschwert oder gar unmöglich gemacht.

Insbesondere an Wochenenden sowie abends und nachts gab es durch diese Parksituation Probleme“, weiß Udo Dünnebacke von der Gemeinsamen Straßenverkehrsbehörde Olsberg / Bestwig.

Um die Situation zu entschärfen und die Wege für Rettungs-, Räum- und Versorgungsdienste uneingeschränkt durchgängig zu machen, gilt nun in dem entsprechenden Straßenabschnitt eine Halteverbotszone. Innerhalb dieser Zone sind 27 Parkplätze auf der Fahrbahn angelegt und farblich gekennzeichnet worden – hier gibt es nach wie vor die Möglichkeit, weiter ohne zeitliche Begrenzung zu parken.

Die Stadt Olsberg wertet die Neuregelung zunächst als Verkehrsversuch; nach etwa einem Jahr sollen die Ergebnisse ausgewertet werden.

Quelle: Stadt Olsberg