Print Friendly, PDF & Email

Olsberg (ots). Ohne Führerschein war am Montagmorgen [24. November 2014] ein Autofahrer im Bereich Olsberg unterwegs. Der 53-Jährige befuhr die Bundesstraße 480 gegen 07:30 Uhr in Richtung Winterberg. Von der Umgehungsstraße wollte er nach links auf die Carlsauestraße abbiegen und weiter in Richtung Olsberg fahren.

Dabei übersah er den Pkw eines 58 Jahre alten Mannes, der in der Gegenrichtung unterwegs war. Im Einmündungsbereich kollidierten beide Autos miteinander und der 58-Jährige sowie dessen 19 Jahre alter Beifahrer wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 bis 6.000 Euro. Das Verkehrskommissariat ermittelt jetzt gegen den Autofahrer, der nach links abbiegen wollte, wegen fahrlässiger Körperverletzung und Fahrens ohne Führerschein.

Denn der 53-Jährige räumte nach dem Unfall gegenüber der Polizei ein, keine entsprechende Fahrerlaubnis zu besitzen. Beide Autos mussten schwer beschädigt abgeschleppt werden. Die Bundesstraße musste von auslaufendem Öl gereinigt werden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)