Print Friendly, PDF & Email

Olsberg. Eine komfortable Anlaufstelle für ihr „Haus auf vier Rädern“ haben Nutzer von Wohnmobilen ab sofort im Herzen der Stadt Olsberg: Der neue Wohnmobilstellplatz ist fertig. Bürgermeister Wolfgang Fischer hat das rund 1.000 Quadratmeter große Areal jetzt offiziell in Betrieb genommen.

Die Anlage bietet Platz für bis zu zehn Wohnmobile. Alle Stellplätze können mit Strom versorgt werden; zusätzlich finden die Gäste eine zentrale Ver- und Entsorgung für Trink- und Abwasser. Zudem gibt es eine Müllentsorgung und eine zentrale Info-Tafel. Genutzt wird ein Bereich des Wohnmobilstellplatzes bereits seit einiger Zeit – „wir haben durch die Bank sehr positive Rückmeldungen“, freut sich Andreas Rüther, Geschäftsführer der Touristik & Stadtmarketing Olsberg GmbH. Schließlich befindet sich die Anlage mitten in der Stadt, trotzdem aber in einem ruhigen Bereich.

Nahmen Wohnmobilstellplatz nun auch offiziell in Betrieb (v.li.): Badleiter Johannes Butterweck, Bürgermeister Wolfgang Fischer, Andreas Rüther, Geschäftsführer der Touristik & Stadtmarke-ting Olsberg GmbH, Elisabeth Nieder, Allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters und „Platzwart“ Leonhard Benk, Mitarbeiter der Touristik & Stadtmarketing Olsberg GmbH. Foto: Stadt Olsberg

Nahmen Wohnmobilstellplatz nun auch offiziell in Betrieb (v.li.): Badleiter Johannes Butterweck, Bürgermeister Wolfgang Fischer, Andreas Rüther, Geschäftsführer der Touristik & Stadtmarke-ting Olsberg GmbH, Elisabeth Nieder, Allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters und „Platzwart“ Leonhard Benk, Mitarbeiter der Touristik & Stadtmarketing Olsberg GmbH. Foto: Stadt Olsberg

Gastronomische Einrichtungen liegen ebenso in fußläufiger Nähe wie Lebensmittelmärkte oder Fachgeschäfte. „So profitiert auch die heimische Wirtschaft, indem zusätzliche Kaufkraft nach Olsberg kommt“, unterstreicht Elisabeth Nieder, Allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters und zuständig für den Bereich Wirtschaftsförderung. Und einen Nutzen gibt es auch für das AquaOlsberg: „Viele Gäste, die ihr Wohnmobil hier abstellen, kommen zu uns, um insbesondere die Waldsauna oder die Gastronomie zu besuchen“, weiß Badleiter Johannes Butterweck.

Schon lange, betont Andreas Rüther, sei in der Stadt Olsberg nach einem geeigneten Standort für einen Wohnmobilstellplatz gesucht worden – in die jetzt gefundene Lösung konnten auch Ideen von Bürgern einfließen. Umgesetzt wurde die Anlage durch die Touristik & Stadtmarketing Olsberg GmbH; das Grundstück befindet sich im Eigentum der Stadt Olsberg. Die Gesamtkosten betragen rund 95.000 Euro – 45 Prozent der Summe stammen aus Fördermitteln des LEADER-Programms.

Quelle: Stadt Olsberg