Print Friendly, PDF & Email

Olsberg. Für Kai Quellmalz ist es selbstverständlich: „Es ist sinnvoll, den Menschen zu helfen, die Hilfe brauchen.“ Seit drei Monaten ist auch Physiotherapie Quellmalz in Bigge einer von 18 Kinder-Hilfe-Punkten in der Stadt Olsberg.

Der Aufkleber mit dem knallroten Rettungsring und dem lustigen gelben Smiley ziert die Eingangstür der Praxis an der Hauptstraße 75. Signalisiert wird damit: „Das ist ein Mutmacher für Kinder, sich zu trauen, um Hilfe zu bitten“, erläutert Jutta Maas, Familienmanagerin der Stadt.

Wir behandeln ohnehin viele Kinder. Die trauen sich dann auch im Notfall, zu uns zu kommen“, weiß Kai Quellmalz. Für den Nachwuchs ist es wichtig, auch bei einem kleinen Malheur zu wissen: Bei den Kinderhilfepunkten finden sie jemanden, der zuhört, der ihnen einen Rat, ein Pflaster oder ein Glas Wasser gibt, der mal die Mama anruft, wenn sie den Bus verpasst haben, oder der ihnen einfach nur mal die Schuhe zubindet, wenn es gar nicht klappen will. Für Eltern bedeuten sie auch die Gewissheit, dass sich ihre Kinder an vertrauenswürdige Helfer wenden, betont Jutta Maas.

Stellen den neuen Kinder-Hilfe-Punkt und den Defibrillator der Physiotherapiepraxis Quellmalz in Bigge vor: Familienmanagerin Jutta Maas und Kai Quellmalz. Foto: © Stadt Olsberg

Stellen den neuen Kinder-Hilfe-Punkt und den Defibrillator der Physiotherapiepraxis Quellmalz in Bigge vor: Familienmanagerin Jutta Maas und Kai Quellmalz. Foto: © Stadt Olsberg

Neben Physiotherapie Quellmalz gibt es in der Stadt Olsberg 17 weitere Hilfe-Punkte:

  • Adler-Apotheke (Hauptstraße 46),
  • Aqua Olsberg (Zur Sauerlandtherme 1),
  • Becker Optik (Bahnhofstraße 6),
  • DocMorris Apotheke (Bahnhofstraße 3),
  • Café Deimel (Hauptstraße 71),
  • Flamingo Reisen (Hauptstraße 100),
  • zwei Filialen der Fleischerei Funke-Schnorbus (Bahnhofstraße 15 und Mittelstraße 16),
  • Friseur Weber (Hauptstraße 53),
  • Käpt’n Book (Markt 2),
  • Konditorei Hagemeister (Ruhrstraße 9),
  • Optik Hennecke (Stadi-onstraße 1),
  • Rathaus Olsberg (Bigger Platz 6),
  • Sport Schettel (Hauptstraße 75)
  • Stadtbücherei Olsberg (Hauptstraße 73)
  • in Assinghausen nah & frisch Birkhölzer (Alter Schmiedeplatz 1)
  • in Bruchhausen Hoffmanns Backstube (Hochsauerlandstraße 29)

Weitere Gewerbebetriebe sind jederzeit eingeladen, sich an der Aktion Kinder-Hilfe-Punkte zu beteiligen. Interessierte melden sich bei Familienmanagerin Jutta Maas telefonisch unter 02962/982207 sowie unter jutta.maas@olsberg.de per E-Mail.

Gerüstet sind Kai Quellmalz und sein Praxisteam auch für ernste Notfälle: Seit Anfang des Jahres hängt ein Defibrillator in der Praxis. „Wir sind ohnehin in Erster Hilfe gut ausgebildet“, betont der Physiotherapeut, „und ein solches Gerät ist schon top, wenn man damit Leben retten kann.“ Die Mitarbeiter kennen sich aus mit dem Defi – zumal das Gerät laut und deutlich in kurzen Sätzen jeden einzelnen Schritt erklärt. Ein Schild an der Eingangstür weist darauf hin, dass sich ein „Defibrillator im Gebäude“ befindet.

Ein Defibrillator kann schnelle Hilfe leisten, wenn es „drauf ankommt“ – eine Übersicht, an welchen Orten im Olsberger Stadtgebiet sich die lebensrettenden Geräte befinden, gibt es für alle Interessierten unter www.olsberg.de auf der Homepage der Stadt Olsberg. Direkt auf der Startseite finden Besucher der Internet-Präsenz einen Button – per Mausklick gelangen sie damit zu einem Stadtplan, auf dem die „Defi“-Standorte verzeichnet sind. Derzeit gibt es Defibrillatoren in der Kernstadt unter anderem im Olsberger Rathaus, in der Konzerthalle sowie im AquaOlsberg, zudem befinden sich unter anderem Geräte in den Volksbank-Filialen in Bruchhausen und Elleringhausen sowie im Eingangsbereich des Feuerwehrhauses Elpe, in der Schützenhalle Bigge.

Quelle: Stadt Olsberg