Print Friendly, PDF & Email

Olsberg. Die Umgestaltung und Weiterentwicklung der innerstädtischen Grünanlagen zu einem modernen und attraktiven „Kneipp-Erlebnispark Olsberg“ ist einer der Punkte, mit denen sich die Mitglieder des Olsberger Stadtrates in ihrer Sitzung am Donnerstag [18. Februar 2016] beschäftigen.

Die Bürgervertreterinnen und -vertreter entscheiden dann, ob ein entsprechender Projektantrag gestellt werden soll. Beim landesweiten Wettbewerb „Erlebnis.NRW – Tourismus stärken“ ist ein Konzept der Stadt Olsberg ausgezeichnet worden. Sollte sich der Rat nun zu einem Projektantrag entschließen, sind 80 Prozent der nötigen Projektsumme als Förderung in Aussicht gestellt.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt ist der Stadthaushalt für das Jahr 2016. Die Ratsmitglieder entscheiden über das Zahlenwerk, das Bürgermeister Wolfgang Fischer im Dezember als Entwurf in das Gremium eingebracht hat.

Und nicht zuletzt berät die Bürgervertretung auch über das Thema Windkraft. Beim Hochsauerlandkreis haben Investoren Anträge gestellt, um bei Antfeld insgesamt sieben Windräder zu errichten. Konkret geht es in der Sitzung um die Haltung der Stadt Olsberg zu diesem Projekt: Die Ratsmitglieder entscheiden darüber, ob das so genannte „gemeindliche Einvernehmen“ zu den Planungen erteilt oder versagt wird.

Die Ratssitzung beginnt am 18. Februar 2016 um 17 Uhr im Rathaus. Wie üblich ist die Zusammenkunft öffentlich; alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind willkommen.

Quelle: Stadt Olsberg