Print Friendly, PDF & Email

Olsberg / Wiemeringhausen. Der Umbau ist so gut wie abgeschlossen. Die neuen Räume im Obergeschoss sind hell und freundlich geworden. Anne Cramer und ihre fünf Mitarbeiterinnen freuen sich darauf, die drei Räume plus Küche und Bad mit Wickelmöglichkeit so schnell wie möglich mit Leben zu füllen.

Der Städtische Kindergarten Wiemeringhausen kann dank der neuen Räume, die bisher als Wohnung vermietet waren, weiteren Eltern das Angebot machen, künftig noch mehr Kinder von 0 bis 3 Jahren zu betreuen. Ein Schlafraum und ein Ruheraum werden unterm Dach zusätzlich eingerichtet, um den Kleinkindern Rückzugsmöglichkeiten zu bieten. Vier Plätze gab es bisher bereits, acht weitere für die ganz Kleinen kommen nun hinzu.

Zwölf Plätze für Kinder von 0 bis 3 Jahren bietet der Städtische Kindergarten in Wiemeringhausen künftig an. Rechts im Bild: Leiterin Anne Cramer. Foto: © Stadt Olsberg

Zwölf Plätze für Kinder von 0 bis 3 Jahren bietet der Städtische Kindergarten in Wiemeringhausen künftig an. Rechts im Bild: Leiterin Anne Cramer. Foto: © Stadt Olsberg

32 Kinder werden bislang in zwei Gruppen in der Montessori-Einrichtung betreut. Von 07:15 bis 16:30 Uhr ist der Kindergarten geöffnet, nach Absprache auch früher: „Wir müssen uns auf die Bedürfnisse der Eltern einstellen – auch bei den Öffnungszeiten“, betont Leiterin Anne Cramer. Bei der Arbeit nach Maria Montessori wird unter anderem viel Wert auf Bewegung gelegt: Täglich hält sich eine Gruppe von 09:00 bis 12:15 Uhr in der Turnhalle der nahe gelegenen, ehemaligen Grundschule auf.

Anmeldungen für das Kindergartenjahr 2016/17 sind noch bis Ende Januar im Kindergarten unter Tel. 02985/662 möglich.

Quelle: Stadt Olsberg