Print Friendly, PDF & Email

Olsberg. Mit einer separaten und kostenfreien Laub-, Baum- und Strauchschnittabfuhr unterstützt die Stadt Olsberg alle Gartenbesitzer und Hobbygärtner bei der umweltgerechten Beseitigung ihrer Gartenabfälle – in der gesamten Stadt Olsberg und ihren Ortsteilen. Anders als in den Vorjahren werden die Gartenabfälle nur abgeholt, wenn die interessierten Bürgerinnen und Bürger dies zuvor per Karte oder online angemeldet haben.

Für die Anmeldung liegen ab sofort grüne Postkarten im Bürgerservice der Stadt Olsberg, in den örtlichen Banken sowie bei allen Ortsvorstehern im Stadtgebiet aus. Eine Anmeldung kann auch online über die Homepage der Stadt Olsberg unter www.olsberg.de erfolgen. Die Gartenabfälle werden dann im Zeitraum vom 02. bis zum 30. November 2017 abgeholt – den genauen Termin teilt das Entsorgungsunternehmen per E-Mail oder Postkarte mit.

Am Abfuhrtag müssen Laub, Baum- und Strauchschnitt ab 6.00 Uhr gebündelt an der Straße zur Abfuhr bereitgestellt werden. Pro Grundstück können maximal 2,5 Kubikmeter Gartenabfälle zur Abholung angemeldet werden. Grasschnitt wird nicht mitgenommen.

Die Stadtverwaltung bittet darum, Baum- und Strauchschnitt handlich zu bündeln und auf maximal 1,50 Meter zu kürzen. Äste dürfen höchstens 15 Zentimeter dick sein, das Gewicht der jeweiligen Bündel soll 25 Kilogramm nicht überschreiten. Zudem sollte zum Bündeln ausschließlich Bindfaden verwendet werden, der anschließend verrotten kann – Materialien wie z.B. Wäscheleine, Draht oder Angelschnur gehören dagegen nicht in den Bioabfall.

Werden die Gartenabfälle in Säcken, Kartons oder Körben verpackt, dürfen diese Behältnisse nicht verschlossen oder zugebunden werden. Die Mitarbeiter des Städtereinigungsunternehmens stellen die Behälter nach der Leerung wieder zurück. Straßen oder Gehwege dürfen durch die abgestellten Behälter – selbstverständlich – nicht versperrt werden. Für beschädigte Behältnisse übernimmt die Stadt Olsberg keine Haftung; zudem müssen Anlieger mögliche Verschmutzungen oder Abfall-Reste unverzüglich nach der Abfuhr von öffentlichen Verkehrsflächen entfernen.

Die gelben Wertstoffsäcke können als Behälter für Laub und Strauchschnitt nicht genutzt werden, da sie ausschließlich dem Dualen System Deutschland („Grüner Punkt“) vorbehalten sind und nicht für die Strauchschnitt- oder Laubabfuhr zweckentfremdet werden dürfen.

Quelle: Stadt Olsberg