Print Friendly, PDF & Email

Olsberg / Menden. Der 01. Februar 2014 war für Horst Lichter ein ganz besonderer Tag: Das deutsche TV-Publikum wählte ihn zum besten Fernsehkoch und machte ihn damit zum Gewinner der Goldenen Kamera von HÖRZU 2014. Noch live im Fernsehen vergoss der gebürtige Rheinländer Freudentränen und zeigte wieder einmal, dass sein Beruf für ihn mehr ist, nämlich eine echte „HERZENSSACHE“.

Genau wie auch sein neues und mittlerweile viertes Bühnenprogramm das von der Volksbank Sauerland am Freitag [06. Mai 2016] um 20 Uhr in der Konzerthalle Olsberg präsentiert wird.2013 begeisterte er schon einmal die Sauerländer in der ausverkauften Konzerthalle und er versprach damals: „Ich komme wieder“.

Schon mit seinen ersten drei Live-Programmen („Sushi ist auch keine Lösung!“, „Kann denn Butter Sünde sein?“ und „Jetzt kocht er auch noch!“) hat Horst Lichter das Publikum begeistert. Über 350.000 Zuschauer erlebten einen tollen Abend – eine gelungene Mischung aus Kochen und tollen Geschichten. Und davon hat der lustigste Koch des Landes, der immer den direkten Kontakt zu seinem Publikum sucht und liebt, wieder so einige im Gepäck.

Wenn Horst Lichter anfängt zu erzählen ist es so, als säße man mit ihm in kleiner Runde in einem Restaurant am Tisch. Selbst im großen Theater entstehen so unfassbar intime Momente. Humorvoll, aber auch sentimental, erzählt er von seinen Anfängen als Koch, seiner nicht ganz einfachen Zeit im Bergbau und lässt auch die Tiefpunkte seines Lebens nicht aus. Die, die ihn stark geprägt, aber auch immer stärker gemacht haben.

Pressebild Horst Lichter. Foto: © Leonie Schiffgen

Pressebild Horst Lichter. Foto: © Leonie Schiffgen

Denn Horst Lichter hat nie aufgegeben und immer positiv gedacht. „Ich hatte nie vor etwas Angst und habe immer gewusst, dass es schon wird.“ Und so kam es auch. Er erfüllte sich seinen Traum von einem eigenen Restaurant, der legendären „Oldiethek“. Auch wieder so eine „HERZENSSACHE“, von der er erzählen wird. Von den ersten selbstgemalten Pappschildern vor dem Laden, dem Behördenärger und wie man diesen mit Erfindungsreichtum umgehen konnte. Er erzählt von dem Tag, als Mick Jagger in seinem Restaurant saß und er den berühmten Gast nicht erkannte. Wie er sich mit Gaby Köster in einen der Oldtimer setzte, die im Restaurant standen und vor allen Gästen mit ihr einfach hinaus fuhr.

So nachdenklich aber auch lustig es in Horst Lichters Geschichten auch zugehen mag – eines darf natürlich nicht auf der Bühne fehlen: Eine Küche und viele leckere Rezepte. Darunter auch die Gaumenfreuden der „Oldiethek“-Speisekarte. Die cholesteringeschwängerten Gerichte sind wahrlich nichts für Vegetarier und Diätfanatiker, aber ein Genuss und der Anfang von Horst Lichters Erfolg als TV- und Livekoch. Am Ende des Abends werden alle Zuschauer auf ihre Kosten kommen. Denn trotz der Goldenen Kamera von HÖRZU, den TV-Studios und dem Scheinwerferlicht – für Horst Lichter sind vor allem sein Publikum und die Menschen, die zu ihm kommen, eine „HERZENSSACHE“.

Der Vorverkauf für den 06. Mai 2016 in der Konzerthalle Olsberg läuft und Tickets gibt es in den Filialen der Volksbank Sauerland und in:

  • Olsberg – Konzerthalle
  • Brilon – BWT
  • Meschede – Meschede Touristik
  • Sundern – WP Leserladen
  • Arnsberg – WP/WR Leserladen
  • und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Einen Ticketservice gibt es auch unter www.phono-forum.de, Telefon 02373/5351.

Quelle: Phono-Forum – music & events