Print Friendly, PDF & Email

Olsberg (ots). In der Nacht vom letzten Freitag (24. Mai 2013) auf Samstag (25. Mai 2013) wurde in Assinghausen ein blaues Mountainbike gestohlen. Das Fahrrad stand an einem Wohnhaus in der Straße An der Schirmecke und zwar auf der von der Straße abgewandten Gebäudeseite. Am Samstag gegen 12:00 Uhr bemerkte der Besitzer dann den Diebstahl.

Am Samstag zwischen 01:00 Uhr und 15:00 Uhr wurde ebenfalls in Assinghausen an der Straße Auf dem Kampe ein Kleinkraftrad gestohlen. Auch dieses Fahrzeug des Herstellers Honda vom Typ Bali in der Farbe schwarz war vor einem Wohnhaus geparkt, als es entwendet wurde. Der Roller mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h konnte aber bereits am Samstagnachmittag wieder gefunden werden: Er lag in einer Uferböschung in der Nähe des Friedhofs an der Bruchhauser Straße. Die Frontverkleidung an dem Roller war massiv beschädigt und das Zündschloss defekt. Er konnte dem Besitzer wieder ausgehändigt werden.

Ein weitere Roller, ebenfalls ein Kleinkraftrad des Herstellers Keeway in Blau/weiß , wurde am Samstag zwischen 13:00 Uhr und 15:30 Uhr in Assinghausen gestohlen. Das Zweirad stand im Tatzeitraum auf dem Stellplatz eines Wohnhauses an der Straße An der Amecke. Das Kleinkraftrad konnte auch bereits aufgefunden und an den Besitzer zurückgegeben werden.

Der dritte Fall eines Rollerdiebstahls ereignete sich in Olsberg in der Straße Am Pieperknapp (wir berichteten am 27. Mai 2013). Das Mofa konnte ebenfalls bereits wieder aufgefunden werden und zwar ang elehnt an den Zaun einer Firma an der Hüttenstraße. Ein Mitarbeiter der Firma hatte die Polizei informiert. Als diese auf dem Weg zum Fundort war, kamen nach Angaben des Anrufers zwei Jugendliche zu dem Mofa und versuchten dieses zu starten. Als der Zeuge die beiden Personen ansprach, flüchteten die beiden in Richtung Olsberg.

Die beiden Jugendlichen konnten folgender Maßen beschrieben werden:

– beide 16 Jahre alt oder jünger,

– beide mit schlanker Figur und durchschnittlicher Größe,

– eine Person trug eine Basecap mit weißem Schriftzug, die er umgedreht aufgesetzt hatte,

– der zweite trug eine graue Häkelmütze.

Ob es Tatzusammenhänge gibt, ist zur Zeit Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Hinweise bitte an die Polizei Brilon unter der Telefonnummer 02961-90200 oder die Polizei Winterberg unter der Telefonnummer 02981-90200.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis