Print Friendly, PDF & Email

Olsberg. Ein kleiner Geburtstag – mit großem Glück, prallen Farben und sogar einigen Geheimnissen: Die Autorin Christine Vogeley kommt am Dienstag [01. September 2015] in die Stadtbücherei Olsberg und liest aus ihrem Buch „Die Liebe zu so ziemlich allem“.

Damit feiert sie in Olsberg gleichzeitig den „1. Geburtstag“ ihres Werkes, das vor exakt einem Jahr – am 01. September 2014 – im Knaur Verlag erschienen ist. Die „Geburtstagsparty“ – also die Lesung – beginnt um 19.30 Uhr in den Räumen der Stadtbücherei.

Christine Vogeley, geboren 1953, Jazzerin, Kabarettistin und Kunsthistorikerin, lebt als freie Autorin in Berlin. Sie hat mehrere erfolgreiche Romane veröffentlicht (u.a. Dritte Sonnenblume links, Sternschnuppensommer) und meldet sich nun mit einem Roman über Farbe, Glück und Geheimnisse zurück.

Die Autorin Christine Vogeley kommt am Dienstag [01. September 2015] in die Stadtbücherei Olsberg und liest aus ihrem Buch „Die Liebe zu so ziemlich allem“. Foto: © Magali Fuhs-Balster

Die Autorin Christine Vogeley kommt am Dienstag [01. September 2015] in die Stadtbücherei Olsberg und liest aus ihrem Buch „Die Liebe zu so ziemlich allem“. Foto: © Magali Fuhs-Balster

„Die Liebe zu so ziemlich allem“ ist ein berührender, lebenskluger Roman rund um ein Provinzmuseum, in dem die Ereignisse und Schicksale wie auf einem Wimmelbild ineinander greifen. Ein Buch von den kleinen Dingen und vom großen Glück. Die Lesung ist eine Benefizveranstaltung. Die Stadtbücherei Olsberg erhebt keinen Eintritt, freut sich aber sehr über finanzielle Unterstützung für ein digitales Jugend-Spieleprojekt.

Die Olsberger Buchhandlung Käpt’n Book steuert zur Lesung einen Büchertisch bei. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.christine-vogeley.de im Internet.

Quelle: Stadt Olsberg