Print Friendly, PDF & Email

Olsberg (ots). Ein Bus war am Mittwoch [26. August 2015] gegen 19:20 Uhr in Olsberg unterwegs. Der Fahrer kam aus Richtung Winterberg und bog an der Marktkreuzung nach links auf die Ruhrstraße in Richtung Bigge ab. Plötzlich war ein lautes Krachen zu hören.

Es vergingen einige Sekunden, bis der Fahrer realisierte, dass der Anhänger, den er hinter dem Bus herzog, nicht mehr an Ort und Stelle war. Vielmehr hatte sich die komplette Anhängerkupplung von dem Bus gelöst und der Anhänger hatte sich in der Linkskurve selbstständig gemacht. Er kam nach rechts von der Straße ab und geriet auf den Gehweg. Letztlich endete die Fahrt in dem Schaufenster eines Geschäfts für medizinische Fußpflege an der Ruhrstraße.

Neben Schäden an dem Anhänger wurden die Schaufensterscheibe und das Gebäude selber beschädigt. Glücklicherweise war zum Zeitpunkt des Unfalls kein Fußgänger in dem Bereich unterwegs, so dass bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt wurde. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 16.000 Euro. Der Bus war im Schienenersatzverkehr wegen der Sanierungsarbeiten an den Gleisanlagen der Deutschen Bahn zwischen Bestwig und Winterberg im Einsatz.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)