Print Friendly, PDF & Email

Olsberg/Bruchhausen. „Nein! zur Gewalt“ sagen die Jungen und Mädchen des Städtischen Kindergartens Bruchhausen. Die angehenden „Schulkinder“ übten jetzt, wie man Konflikten im Schulalltag ganz ohne Gewalt begegnen kann.

Finanziert wurde das Kursangebot, das Wing-Tsun-Trainer Oliver Milhoff geleitet hatte, durch den örtlichen Förderverein. Der Grundgedanke war: „Wenn ich mich in scheinbar brenzligen Situationen selbst behaupten kann, gehe ich dadurch gestärkt hervor und muss mich im besten Fall nicht körperlich verteidigen“, so der Übungsleiter.

Stark sein, wenn’s drauf ankommt: Die „Schulkinder“ des Städtischen Kindergartens Bruchhausen lernten, wie man sich gegen Gewalt behauptet. Foto: Städtischer Kindergarten Olsberg

Stark sein, wenn’s drauf ankommt: Die „Schulkinder“ des Städtischen Kindergartens Bruchhausen lernten, wie man sich gegen Gewalt behauptet. Foto: Städtischer Kindergarten Olsberg

Nur wer stark ist, kann auch stark wirken – deshalb sollten Kinder auch keine Opfersignale senden, weiß Anne Rüther, Leiterin des Kindergartens: „Durch Körperhaltung, eindeutige Mimik und Gestik machten die jungen Teilnehmer schnell Fortschritte.“ Abwechslungs-reiche Spiele rundeten das ernste Thema bei bestem Wetter ab.

Quelle: Stadt Olsberg