Print Friendly, PDF & Email

Olsberg. Wer jetzt schon wählen möchte, hat dazu zwei Möglichkeiten: Briefwahl von zu Hause aus – oder persönlich im Wahlamt im Olsberger Rathaus. Wer in Ruhe von zu Hause aus wählen möchte, füllt den Wahlscheinantrag, der auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte aufgedruckt ist, aus und schickt ihn an das Wahlamt. Die Briefwahlunterlagen kommen dann per Post nach Hause. Diese können bis zum Wahltag, 18 Uhr, an das Wahlamt zurückgeben werden. Für den Postweg fällt kein Porto an, wenn der beigefügte farbige Wahlumschlag dafür benutzt wird.

Möglich ist auch, persönlich ins Wahlamt zu gehen und dort schon vor dem Wahltag die Stimme abzugeben. Wer sich dafür entscheidet, füllt ebenfalls den auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte aufgedruckten Wahlscheinantrag aus und bringt diesen mit. Die Möglichkeit zur Briefwahl besteht bis Freitag [20. September 2013] 18 Uhr.

Anja Westphal im Wahlamt des Olsberger Rathauses mit einem Wahlschein: Bereits jetzt nutzen viele Bürgerinnen und Bürger das Angebot, ihre Stimme vor Ort abzugeben. Foto: Stadt Olsberg

Anja Westphal im Wahlamt des Olsberger Rathauses mit einem Wahlschein: Bereits jetzt nutzen viele Bürgerinnen und Bürger das Angebot, ihre Stimme vor Ort abzugeben. Foto: Stadt Olsberg

Das Wahlamt im Olsberger Rathaus ist zu den üblichen Zeiten des Bürgerservices geöffnet: montags und mittwochs von 8 bis 12 Uhr, dienstags von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 7.30 bis 13 Uhr. Am Freitag [20. September 2013] ist nur das Wahlamt zusätzlich von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Quelle: Stadt Olsberg