Print Friendly

Olsberg (ots). Auf der Litterstraße kam es am Samstagabend [14. April 2012] an einem Wohnhaus zu einem Brand. Der Hauseigentümer bemerkte gegen 22:00 Uhr, wie Rauch vom Terrassenbereich aufstieg.

Dort standen eine Gartenbank und ein Kaninchenstall in Flammen. Der Mann zog beides von der überbauten Terrasse auf die freie Rasenfläche und verhinderte so ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus. Die Feuerwehr konnte den Brand schließlich löschen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchter, vorsätzlicher, schwerer Brandstiftung. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Der Brandermittler sieht einen Tatzusammenhang mit dem Pkw-Brand vom 9. April 2012 auf der Straße „Am Medebach“ und dem Brand einer Gartenhütte am 3. Dezember 2011, ebenfalls auf der Litterstraße in direkter Nachbarschaft zu dem aktuellen Brand. In allen Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Brilon, Tel. 02961-90200, oder Meschede, Tel. 0291-90200, zu melden.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK