Print Friendly, PDF & Email

Olsberg (ots). Am Sonntagabend [18. Mai 2014] wurden Rettungsdienst und Polizei zur Kreisstraße 15 zwischen Olsberg und Altenbüren gerufen. Gegen 21:15 Uhr war ein 49-jähriger Autofahrer auf der Strecke in Richtung Olsberg gefahren. Kurz hinter der Kuppe durchfuhr der Mann zunächst eine Rechtkurve, die dann unmittelbar in eine Linkskurve übergeht.

An dieser Stelle kam der Pkw nach rechts von der Straße ab, geriet in den Straßengraben und überschlug sich. Das Auto kam auf der Seite liegen zum Stillstand. Ersthelfern gelang es zunächst nicht, den Fahrer des Pkw aus dem Wagen zu befreien. Deshalb drehten sie das Auto auf das Dach. Danach gelang es, den 49-Jährigen aus dem Fahrzeug zu retten. Anschließend wurde dieser vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, wo er schwerverletzt stationär aufgenommen wurde.

An dem beteiligten Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Es musste abgeschleppt werden. Für die Dauer der Maßnahmen am Unfallort musste die Strecke komplett für den Verkehr gesperrt werden. Nach bisherigem Stand geht die Polizei als Ursache für den Unfall von nicht angepasster Geschwindigkeit aus.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis