Print Friendly, PDF & Email

Olsberg / Wulmeringhausen. Sie sind auf der Suche nach Texten zur Heimat und aus vergangenen Zeiten. Die Mitglieder des Arbeitskreises „Suerlänner Platt“ im Heimatbund der Stadt Olsberg recherchierten und stöberten innerhalb der letzten drei Jahre unikate geschichtliche und sprachliche Zeugnisse von den Heimatdichtern und Autoren: Friedrich-Wilhelm Grimme (Assinghausen), August Beule (Elpe und Ramsbeck), Alfons Hanfland (Assinghausen), Aloys Salinger (Olsberg), Heribert Schmidt (Wulmeringhausen), Hedwig Jungblut-Bergenthal (Schmallenberg), Leo Kropff (Olsberg), Jost Hennecke (Remblinghausen), Jupp Balkenhol (Körbecke/Möhne) und Karl-Heinz Schreckenberg (Brilon) auf.

Die zusammengetragenen Ergebnisse sind ein wahrer Geschichtsschatz und wurden in die Sammlungen des Olsberger Heimatbundes eingepflegt. Sie sind über Georg Stratmann, dem Leiter des Arbeitskreises und des Friedrich-Wilhelm-Grimme-Museums in Assinghausen, zugänglich. Um die Resultate ihrer Arbeit auch einem breiten Kreis von Interessierten vorzustellen, hatten die Olsberger Platt-Freunde in den Gasthof Plitt (Schepers) nach Wulmeringhausen zum plattdeutschen „Vorlese-Nachmittag“ eingeladen.

Die Mitglieder des Arbeitskreises „Suerlänner Platt" im Heimatbund der Stadt Olsberg stellten unter der Leitung von Georg Stratmann (Friedrich-Wilhelm-Grimme-Museum Assinghausen, 2. v. l.) mit Andreas Karl Böttcher (Marsberger Geschichten - Schlüssel zur Vergangenheit e. V., Obermarsberg, links) die Recherchen der letzten Jahre und ihre plattdeutschen Werke im Gasthof Plitt in Wulmeringhausen vor. Foto: © Marsberger Geschichten - Schlüssel zur Vergangenheit e.V.

Die Mitglieder des Arbeitskreises „Suerlänner Platt“ im Heimatbund der Stadt Olsberg stellten unter der Leitung von Georg Stratmann (Friedrich-Wilhelm-Grimme-Museum Assinghausen, 2. v. l.) mit Andreas Karl Böttcher (Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e. V., Obermarsberg, links) die Recherchen der letzten Jahre und ihre plattdeutschen Werke im Gasthof Plitt in Wulmeringhausen vor. Foto: © Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e.V.

Im vollbesetzten Saal stellten Georg Stratmann (Assinghausen), Bernhard Rösen (Wulmeringhausen), Josef Gierhard, Elisabeth Rath, Mia Rath, Bernhard Vorderwülbecke, Bruno Vorderwülbecke (Gevelinghausen), Klaus Kropff (Olsberg) und Andreas Karl Böttcher (Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e.V., Obermarsberg) ihre zusammengetragenen Werke und die Aktivitäten rund um die plattdeutsche Sprache vor.

Quelle: Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e.V.
Foto: © Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e.V.