Print Friendly

Olsberg. Für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Olsberg soll es auch im Jahr 2017 stabile Abwassergebühren geben. Das jedenfalls empfiehlt der Betriebsausschuss einstimmig dem Stadtrat, der am 15. Dezember 2016 abschließend entscheiden wird.

Die Bürgervertreter folgen damit einem Vorschlag der Betriebsleitung sowie einer Empfehlung des heimischen Kommunalunternehmens Hochsauerlandwasser GmbH, das die Betriebsführung des Abwasserwerks innehat. Für die Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Olsberg bedeutet dies bereits seit dem Jahr 2008 stabile Abwassergebühren.

Konkret würden – ein positives Votum des Stadtrates vorausgesetzt – Privathaushalte in Olsberg im kommenden Jahr weiter für die Beseitigung ihres Schmutzwassers 2,51 Euro je Kubikmeter bei einer jährlichen Grundgebühr von 42 Euro pro Wohneinheit zahlen. Bei der Niederschlagswassergebühr werden weiterhin pro Quadratmeter Grundstücksfläche, die ins Kanalsystem entwässert wird, 60 Cent fällig.

Quelle: Stadt Olsberg