Print Friendly, PDF & Email

Olsberg / Bigge. Mehr Sicherheit für Fußgänger in der Mittelstraße: Ab sofort gilt in dem Teilbereich der Mittelstraße zwischen dem Knotenpunkt Hauptstraße / Weststraße sowie dem Kreuzungsbereich Bruchstraße / Schulstraße eine Einbahnstraßenregelung. Die Mittelstraße ist in diesem Abschnitt nur noch in Richtung Bruchstraße / Schulstraße befahrbar.

Hintergrund: Bereits 2012 hatte die Stadt Olsberg die Durchfahrt für Lkw im Bereich der Fachwerkhäuser aus Richtung der Bruchstraße gesperrt – Grund waren die geringen Straßenbreiten. Eventueller Begegnungsverkehr sei aber nicht nur für Lkw, sondern auch für Pkw problematisch, weiß Udo Dünnebacke von der Gemeinsamen Straßenverkehrsbehörde Olsberg / Bestwig – „insbesondere, sobald sich Fußgänger in diesem Abschnitt aufhalten“. Gerade viele Grundschulkinder nutzen diesen Abschnitt auch für ihren Schulweg.

Konkret bedeutet das, dass von der Kreuzung Bruchstraße / Schulstraße ab sofort das Einbiegen in die Mittelstraße nicht mehr erlaubt ist – zum Beispiel, um in die Straße „Auf’m Werth“ zu gelangen. Ebenso ist das Linksabbiegen aus der Straße „Auf’m Werth“ in die Mittelstraße hinein nicht mehr möglich.

Der Radverkehr wird jedoch in beide Richtungen auch weiter ausdrücklich zugelassen. Dies sei insbesondere unter dem Aspekt der Schulwegnutzung wichtig, betont Udo Dünnebacke. Denn gerade die starke Nutzung als Schulweg sei ausschlaggebend für die neue Einbahnstraßenregelung: „Wir möchten die Sicherheit für alle, insbesondere für Fußgänger, in diesem Bereich erhöhen.

Im Vorfeld haben sich sowohl die Fachbehörden wie auch die örtlichen Ratsvertreter positiv zu der neuen Einbahnstraßenregelung geäußert.

Quelle: Stadt Olsberg