Print Friendly, PDF & Email

Olsberg (ots). Wie die Polizei Dortmund am 04. Januar 2015 berichtet hatte, ist am Sonntagmorgen [04. Januar 2015] in Olsberg ein Mann tot in einer Wohnung gefunden worden. Der informierte Notarzt konnte nur noch den Tod des 62 Jahre alten Mannes feststellen. Das Polizeipräsidium Dortmund hat sofort die Ermittlungen übernommen, die in der Folge durch die Polizei im Hochsauerlandkreis in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Arnsberg weitergeführt wurden.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag [03./04. Januar 2015] hatten sich vier Männer gemeinsam in der Wohnung aufgehalten und haben später auch dort geschlafen. Der 62-Jährige war dann am Morgen durch die anderen Anwesenden leblos gefunden worden. Im Zuge einer Obduktion wurde festgestellt, dass eine Schnittverletzung im Bereich einer Hand und ein damit einhergehender Blutverlust sowie ein allgemein schlechter Gesundheitszustand zum Tod des Mannes geführt haben.

Die genauen Umstände konnten bislang noch nicht geklärt werden. So ist es noch unklar, wo und wie es zu der Verletzung an der Hand gekommen ist. Allerdings wurden bislang keinerlei Hinweise auf ein Kapitaldelikt bekannt. Die Ermittlungen dauern an. Die drei Männer, die sich neben dem 62-Jährigen in der Wohnung befanden, sind unmittelbar nach Bekanntwerden des Vorfalls vorläufig festgenommen worden.

Die Personen im Alter von 45, 47 und 57 Jahren wurden nach deren kriminalpolizeilichen Vernehmungen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft zwischenzeitlich entlassen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)