Print Friendly, PDF & Email

Olsberg. Ein wenig verlegen saßen sie im Ratssaal, als ihre Stimmen aus den Lautsprechern erklangen: 19 Grundschüler haben an einem Hörbuch mit ganz besonderen Geschichten mitgearbeitet. Die fröhlichen Abenteuer von Bummi aus Bigge-Olsberg, die Martha Schlinkert verfasst hat, hat die Volkshochschule Brilon-Marsberg-Olsberg aufgenommen.

Vhs-Leiter Michael Klaucke betonte, durch dieses Projekt seien die Geschichten der Autorin, die in diesem Jahr 100 Jahre alt würde, wieder lebendig geworden: „Wer kann das besser machen als die, für die diese Geschichten geschrieben wurden – die Kinder.“ Im Team sei die Aufgabe gelungen – mit vhs, Heimatbund, Kulturring, Stadt-bücherei und Grundschulen.

Überrascht habe ihn die große Resonanz in den dritten und vierten Klassen – und auch die Tatsache, dass jedes Kind mit nur zwei Versuchen die Textpassage aus den zehn Bummi-Bänden gut gemeistert habe: „Ich war absolut fasziniert, wie gut und wie schnell das geklappt hat. Das Ziel war nicht die professionellste aller Hörbuch-produktionen, sondern eine richtig gute, ehrliche, authentische Hörbuchversion.“ Man habe die Texte mit moderner Studiotechnik in der Küche der vhs aufgenommen: „Unglaublich, welche Geräusche da plötzlich störten“, erinnerte sich Michael Klaucke schmunzelnd an vorbeifahrende Züge oder einen brummenden Kühlschrank. Das Ergebnis sei „sehr, sehr charmant“, so Klaucke. Es mache „richtig Spaß, das zu hören“.

Premiere für das Bummi-Hörbuch: Die Dritt- und Viertklässler bekamen viel Lob – auch von den Initiatoren Michael Klaucke (vhs), Christoph Bette (Heimatbund), Ursula Balkenhol (Vorsitzende des Heimatbundes) und Elisabeth Nieder (Stadt Olsberg). Foto: Stadt Olsberg

Premiere für das Bummi-Hörbuch: Die Dritt- und Viertklässler bekamen viel Lob – auch von den Initiatoren Michael Klaucke (vhs), Christoph Bette (Heimatbund), Ursula Balkenhol (Vorsitzende des Heimatbundes) und Elisabeth Nieder (Stadt Olsberg). Foto: Stadt Olsberg

Da habt ihr was ganz Tolles geleistet“, lobte auch Elisabeth Nieder, Leiterin des Fachbereichs Zentrale Dienste und Finanzen bei der Stadt Olsberg, die Kinder, deren Konterfeis auf der CD-Hülle zu sehen sind.

Bei der Vorstellung des Hörbuchs im Olsberger Rathaus bekam jedes der 16 Mädchen und drei Jungen seinen Beitrag auf CD gebrannt. Das Hörbuch kann in Kürze nur in der Stadtbücherei Olsberg ausgeliehen werden. Außerdem wird das Hörbuch auf der Internetseite der vhs zum Anhören eingestellt. Die Adresse: www.vhs-bmo.de/index.php?id=134

Quelle: Stadt Olsberg