Print Friendly, PDF & Email

Olsberg (ots). Das Ergebnis eines Verkehrsunfalls im Bereich eines Fußgängerüberwegs an der Bahnhofstraße in Olsberg in Höhe der Einmündung der Straße Sachsenecke ist eine leicht verletzte Schülerin und geringer Sachschaden.

Am Donnerstag [13. Februar 2014] wollte gegen 15:50 Uhr eine 15 Jahre alte Schülerin den neu eingerichteten Fußgängerüberweg überqueren. Sie schilderte der Polizei, dass sie sich bereits auf dem Überweg befunden habe, als eine Autofahrerin, die auf der Bahnhofstraße in Richtung Stadtmitte unterwegs war, an der Stelle vorbeigefahren sei. Als das Auto den „Zebrastreifen“ passiert habe, sei es zu einer seitlichen Berührung zwischen dem Auto und der Fußgängerin gekommen.

Als die Autofahrerin angehalten habe, sei es zu einem kurzen Wortwechsel gekommen, danach sei die Frau weitergefahren. Ermittlungen der Polizei führten zu einer 71-jährigen Frau, die den betreffenden Wagen zur Unfallzeit gefahren hat. Allerdings schilderte diese den Unfallhergang anders. Das junge Mädchen sei unvermittelt auf den Fußgängerüberweg getreten, so dass sie nicht mehr habe reagieren können. Auf mehrfache Nachfrage, ob etwas passiert sei, sei die Schülerin wortlos weitergegangen.

Bei dem Verkehrsunfall wurde die 15-Jährige leicht verletzt. Es entstand geringer Sachschaden. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. Diese Ermittlungen werden jetzt klären müssen, was sich tatsächlich zugetragen hat. Zeugen, die Angaben zu dem Unfallhergang machen können, setzten sich bitte mit der Polizei Brilon unter der Telefonnummer 02961-90200 in Verbindung.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis